Ankündigung: Cup of Cultures -Public Viewing, Pop und Poetry vom 11.06.-11.07.2010

Nach dem Erfolg der „Copa da Cultura“ 2006 geht das HKW in die nächste Runde. Das Haus wird zum afrikanischen Fußball-Zentrum, zum internationalsten WM-Schau-Platz Berlins. Auf großer Leinwand werden alle Spiele aus Südafrika übertragen. Und eingerahmt von den Spielen ist – von 17.50 Uhr bis 20.30 Uhr – Kultur aus Afrika en gros zu erleben: Open-Air-Konzerte auf der legendären Dachterrasse; Lesungen, Performances und Expertenrunden rund um den globalen Ball; Hausradio, streetfootballworld auf dem Fußball-Kleinfeld, Familienprogramm und vieles mehr.

Expertenrunden „Einwurf“ direkt zum Spiel, jeweils 17.50 h oder 20 h | Eintritt frei

Philosophen, Psychologen, Literaten, Kulturwissenschaftler und andere Fußballkenner analysieren messerscharf jeden Spielzug. Carolin Emcke, Mark Terkessidis, Patrick Owomoyela (tbc), Wilfried N’Sondé, Moritz Rincke, Georg Diez, Manthia Diawara, Hervé Tcheumeleu, S.E. Sonwabo Eddie Funde (Botschafter Südafrikas) (tbc), Gerald Asamoah (tbc), Navina Omilade (tbc) u. a.

Konzerte Eintritt: 5 €

Fr 18.6. 18 h

Freshlyground, eine hoch energetische Fusion aus Rock, Jazz und Afro- Pop, holte 2006 den „European MTV Award for Best African Act“ und 2008 für „Ma’Cherie“ den Titel „Album des Jahres“. Und davor: Der Chor der Kulturen der Welt widmet der südafrikanischen Kultfigur Howard Carpendale eine Hommage.

So 20.6. 18.30 h

Africa Rocks: BLK JKS, Psychedelic Rock Dub aus Jo’burg mit Beimischungen von HipHop und Hi-Life trifft Vieux Farka Touré, den „21st-century African rock god“ aus Mali.

Fr 25.6. 18.30 h

Legenden des Afro-Funk der 70er-Jahre aus Benin, zum ersten Mal in Berlin: Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou

So 27.6. 18.30 h

Frédéric Galliano, künstlerisches Multitalent aus Frankreichs Electro-Szene, entdeckte auf der Suche nach dem radikal anderen Sound die Electro-Beats aus Angola: Kuduro Sound System, Roots und Afrobeat, 140 bpm, hart und wild.

Lesungen und Poetry Performances Eintritt frei

Zum Beispiel Poetik des Fußballs: der nigerianische Autor Chris Abani (tbc) im Gespräch mit dem argentinischen Autor und Übersetzer Ariel Magnus. Leidenschaften – Meisterschaften: Der Schriftsteller Abdourahman A. Waberi und der haitianische Weltenbummler Louis-Philippe Dalembert befragen mit Manfred Loimeier Erzählstränge rund um den Fußball. Global ist rund – Diskussion mit Wilfried N’Sondé, Andreas Eckert, Patrick Owomoyela (tbc) u. a. Praise Poetry: Gesellschaftsanalyse als Performance – Zolani Mkiva und Vuyiswa Nodada präsentieren die Tradition der Volksdichtung. Zwischen Worten: Der angolanische Spoken-Word-Poet Ondjaki und das Multitalent Tânia Tomé aus Mosambik dichten und performen um die Wette.

Mi 16.6. 18 h

Special: Neues afrikanisches Kino. Ästhetik und Politik

Der New Yorker Filmwissenschaftler Manthia Diawara stellt sein Buch über die Neue Welle des afrikanischen Films vor. Danach: Zulu Love Letter, ein Film von Ramadan Suleman

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Kontakt  Impressum | Français  English