Dialogforum & Workshop: Dekolonisierung im Zeichen von Trauma, Vergessen und Erinnerung am Beispiel Algerien

Daho Djerbal

Am Donnerstag, 2. September 2010 um 19 Uhr laden wir zum Dialogforumforum mit dem algerischen Historiker Daho Djerbal zum Thema "Dekolonisierung im Zeichen von Trauma, Vergessen und Erinnerung" ins August-Bebel-Institut. Für diejenigen, die sich intensiver mit dieser Thematik beschätigen möchten findet am Samstag, 4. September 2010 ein Tagesworkshop von 10-17 Uhr statt.

Gewalt und Terror der französischen Kolonialherrschaft, die Massaker von Sétif und Guelma am 8. Mai 1945, militanter Widerstand und Terror der FLN: Daho Djerbal analysiert Kontinuitäten und Brüche in der algerischen Geschichte als eine Geschichte der Gewalt, die gleichsam den Platz der Politik einnahm und koloniale Muster bis heute fortschreibt. Welche Rolle das kollektive Trauma der Kolonisierung und der Unabhängigkeit bis heute in der algerischen Gesellschaft spielt, wird Daho Djerbal am 4. September in einem Workshop vertiefen.

Daho Djerbal
Djerbal ist Professor für Moderne Geschichte an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität von Algier-Bouzareah (Algerien). Er lehrt zu einer Vielzahl von Themen mit Schwerpunkt auf koloniale und postkoloniale Gesellschaften (Algerien, Nord Afrika und Afrika als Kontinent). Daho Djerbal hat auch in den Bereichen Internationale Beziehungen und Ideengeschichte der Westlichen Moderne gelehrt. Nach mehr als 10 Jahren Forschung im Bereich "Wirtschaftliche und Soziale Geschichte des Modernen Algeriens", konzentriert er sich zurzeit auf die Beziehung zwischen Geschichte und Erinnerung. Als Chefredakteur von Naqd, Zeitschrift für soziale Kritik (Naqd, Revue d’études et de critique sociale, http://www.revue-naqd.org), widmet er sich seit Anfang der 1990er Jahre außerdem der Veröffentlichung von Studien zu postkolonialen Gesellschaften und unabhängig gewordenen Staaten.

Dialogforum: Dekolonisierung im Zeichen von Trauma, Vergessen und Erinnerung
Donnerstag, 2. September 2010, 19.00 Uhr, Eintritt frei
Daho Djerbal, Historiker, Université d’Alger-Bouzaréah, Algerien
Englisch mit deutscher Simultanübersetzung

Filmvorführung: "Die Schlacht um Algier"
Freitag, 3. September 2010, 20 Uhr

Hackesche Höfe Kino, mit anschl. Diskussion mit Prof. Djerbal

Workshop:
Samstag, 4. September 2010, 10 - 17 Uhr, Teilnahmegebühr 10 Euro

Der Workshop findet auf Englisch statt

Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstraße 163, 13353 Berlin
S41(42)/U6 Wedding

Anmeldung für den Workshop unter:
kontakt(at)august-bebel-institut.de

In Kooperation mit dem August-Bebel-Institut, Le Monde Diplomatique und Yedd e.V.

Gefördert von InWEnt aus Mitteln des BMZ, von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“, dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

Unterstützen Sie unsere Projekte durch eine Spende
AfricAvenir International e.V.
Badische Beamtenbank    
BLZ 66 09 08 00          
Kto. 00 16 72 13 03

www.africavenir.org

> senegal reise

> neue publikation

> Postkarten Aktion

> projekt 2012-2013

> verleih / verkauf

didier awadi der standpunkt des löwen

> neue publikation

Nkechinyere Mbakwe: Oral Nollywood – Trauma und Heilung

> Ebook

> 200 Jahre später...

> CD: Pape & Cheikh

> ausstellungskatalog

> Pambazuka newsfeeds

 
© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Kontakt  Impressum | Français  English