EN · FR · DE
 

Vernissage der Ausstellung "Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg"

Prof. Kum'a Ndumbe III

Am Dienstag, den 1. September 2009 um 19 Uhr laden wir anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsbeginns in Europa zur Vernissage der Ausstellung "Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg", die als Deutschlandpremiere vom 01.-20. September in den Uferhallen in Berlin-Wedding gastiert. Gleichzeitig machen wir Sie auf den veränderten Ausstellungsort aufmerksam (Uferhallen, Uferstr. 8-11, 13357 Berlin-Wedding, U8-Pankstr / S-Humboldthain).

Feierlich eröffnet wird die Ausstellung durch die koreanische Musikgruppe ChonDung Sori (Die Stimme des Donners), die alle sichtbaren und nicht sichtbaren Anwesenden einlädt, sich am "Kilnori" zu beteiligen. Im Anschluss sprechen Günter Saathoff, Vorstandsmitglied der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ sowie der Gründer von AfricAvenir International Professor Kum'a Ndumbe III. aus Kamerun. Wir freuen uns außerdem ganz besonders, dass Erick Manana, einer der populärsten Musiker Madagaskars, den Abend musikalisch begleitet.  

Der Ausstellungskurator Karl Rössel vom Rheinischen Journalistenbüro wird in die Ausstellung einführen. Im Anschluss daran zeigen wir die Berlinpremiere der Filme „Geschichte wird gemacht“ und „Auf den Spuren der Kolonialsoldaten“.

Eintritt: frei

back to top