EN · FR · DE
 

Am 15 Juni in Berlin: Demonstration "Gerechtigkeit für Sankara" aus Anlass des Deutschlandbesuchs von Blaise Compaoré

Vor dem Hotel, in dem ein Treffen von Blaise Compaoré und einer Gruppe Parlamentarier stattfand, schwenkten deutsche und afrikanische Bürger, einem Aufruf des Vereins AfricAvenir International e.V. folgend, Schilder mit der Aufschrift „Gerechtigkeit für Sankara – Gerechtigkeit für Afrika!“ und „Gegen die Straflosigkeit in Burkina Faso“.

Ein |+| offener Brief wurde an den Bundespräsidenten, den Bundestagspräsidenten, den Entwicklungsminister, einige Mitglieder des deutschen Bundestages, den Afrikaverein der deutschen Wirtschaft und weitere Institutionen (Institute for Cultural Diplomacy, Konrad-Adenauer-Stiftung...) gesendet.

Ein burkinischer Demonstrant wurde von Mitgliedern der Delegation um Compaoré bedroht; dieser wiederum musste durch einen Hinterausgang aus dem Hotel verschwinden.

Am gleichen Tag um 15:00 sprach Blaise Compaoré im ICD (Insitute for Cultural Diplomacy) zum Thema „Burkina Faso als Anker des Friedens und der Stabilität in Westafrika“. Die Demonstranten sind auch dort wieder aufgetaucht. Zwei von ihnen haben es geschafft, in den Saal einzudringen. Einer hat laut „Du bist der Mörder der Hoffnung Afrikas!“ auf deutsch, französisch und englisch gerufen.

Vergiss nicht, die Petition „Gerechtigkeit für Sankara, Gerechtigkeit für Afrika“ zu unterzeichnen! am www.thomassankara.net/spip.php?article880  

back to top