EN · FR · DE
 

Kooperation: "How to Talk about the Experience of Migration Back Home?" - Filmvorführung mit anschliessender Diskussion am 30. November um 16:00 Uhr

Die Filmvorführung der Video-Dokumentation einer im Rahmen der ISOE-Pre-events gehaltenen Debatte in einem Pariser Foyer mit Westafrikanischen Migranten stellt die Frage, wie deren Migrationserfahrung bei den Heimatbesuchen dargestellt wird. Wie vermitteln sie ihren Angehörigen in Mali und Senegal ihre eigene Migrationserfahrung? Wieweit wird das „Paradies Europa“ durch ihre Erzählungen aufrechterhalten oder eher dekonstruiert? Deutlich werden im Verlauf der Diskussion die Spannungen zwischen der älteren Generation und den Söhnen und Neffen, die sich von der Vätergeneration und ihrer Darstellung von Europa betrogen fühlen.

Im zweiten Teil dieser Veranstaltung wird der Ethnologe Paolo Gaibazzi über seine Forschungserfahrungen in Gambia und anderen Teilen Westafrikas rund um die Themen: Ist Europa nach wie vor ein Magnet für die Jugend Afrikas? Oder bieten andere Zentren und neue Strategien bessere Zukunftvisionen an? einen kurzen Vortrag halten.

Die anschliessende Diskussion soll die in beiden Beiträgen angerissenen Themen vertiefen und auf Fragen aus dem Publikum eingehen.

Im Rahmen der In Search of Europe? Ausstellung (ISOE) im Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien

How to Talk about the Experience of Migration Back Home?
Samstag, 30. November 2013
16:00 Uhr bis 18 Uhr

Filmvorführung
mit anschliessender Diskussion

Mit: Paolo Gaibazzi (Ethnolgoe, ZMO Berlin), Aïssatou Mbodj (Ethnologin, CNRS Paris), Daniela Swarowsky (ISOE Kuratorin, ZMO Berlin)

in englischer Sprache


Ort: Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
U Kottbusser Tor

Freier Eintritt

Weitere Information: daniela.swarowsky(at)zmo.de

back to top