EN · FR · DE
 

Kooperation: Meet Multimedia Artist Fatou Kandé Senghor, 3.2.2014, 18-19:30 Uhr, HU-Afrikawissenschaften

fatou kandé senghor

Am 3.2.2014, 18-19:30 Uhr ist die senegalesische Fotografin, Videokünstlerin und Filmemacherin Fatou Kandé Senghor am Seminar für Afrikawissenschaften zu Gast. Wir werden einige der visuellen Produktionen dieser vielseitigen, international renommierten Künstlerin sehen und mit ihr über ihr Selbstverständnis sowie ihre Arbeit mit unterschiedlichen Medien, als Individualistin und im Kollektiv sprechen.

Die Doku-Fiktion „L’autre en moi/The Other in Me“ von F. K. Senghor wird bereits am Sonntag, 2.2. um 17:30 Uhr von AfricAvenir im Kino in den Hackeschen Höfen gezeigt.

Fatou Kandé Senghor, 1971 geboren, lebt in Thiès/Senegal und ist Filmemacherin, Fotografin, Autorin, Feministin und kulturelle Aktivistin. Mit ihren künstlerischen Projekten im Bereich Film und Fotografie war sie unter anderem in folgenden Kontexten eingeladen, ihre Arbeiten zu präsentieren: Fotografie-Biennale in Bamako (2003), Biennale Dak’Art in Dakar (2004, 2006, 2008, 2010, 2012), Talent Campus der Berlinale in Berlin (2007, 2008) sowie Ausstellung „Snap Judgments: a Vision of African Contemporary Photography“ (2006) in New York. 2013 war sie Jurymitglied beim FESPACO für den Prix UEMOA.

2001 gründete sie das Waru Studio in Dakar, ein Laboratorium für die unabhängige kritische Filmproduktion sowie Ort für Künstlerresidenzen und Austausch unter KünstlerInnen. Momentan unterrichtet sie unter anderem Regie im Bereich Film- und Videoproduktion. Ihre neueste Publikation „Walabok“ zur senegalesischen Hip-Hop-Szene erscheint im Januar 2014 im Senegal.

Diese Veranstaltung ist Teil des Seminars „Medienwechsel und Intermedialität“ im Master Afrikawissenschaften, jedoch für alle und jede/n offen. Interaktion mit dem Publikum ist ausdrücklich erwünscht. Herzliche Einladung!

back to top