EN · FR · DE
 

Eine Milliarde Euro für afrikanische Staaten, wenn sie abgeschobene Flüchtlinge aufnehmen?

Spiegel online zu Folge ist die Europäische Union bereit, Afrika Hilfsgelder in Höhe von 1 Milliarde € zu zahlen, wenn die Herkunftsstaaten abgeschobene Flüchtlinge wieder aufnehmen. Die EU habe diesbezüglich präzise Pläne und bereite sich darauf vor, diese der Afrikanischen Union anlässlich des Gipfels zur Migration am kommenden 11. und 12. November in Malta vorzulegen.

Von den Europaparlamentariern der Grünen wird dieses Projekt als „kontraproduktiv“ betrachtet. Für die Präsidentin von Brot für die Welt werden diese Maßnahmen an den tieferen Gründen für Migration „überhaupt nichts ändern“.

Den Spiegel-Artikel lesen 

Einen Kommentar zu diesem Projekt auf Telepolis lesen

back to top