Parlamentarische Initiativen zu den Themen der historischen Verantwortung Deutschlands gegenüber Namibia, Völkermord und Wiedergutmachung

Bitte schauen Sie auch auf die Webpage der namibischen Botschaft in Deutschland, um eine gute |+| Zusammenstellung parlamentarischer Initiativen zu dem Thema des deutschen Völkermords zu finden.

  • 14.08.2012: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/10481, pdf) der MdB Niema Movassat, Wolfgang Gehrcke, Sevim Dagdelen, Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Stefan Liebich, Alexander Ulrich, Kathrin Vogler und der Fraktion DIE LINKE: "Historische, politische und jusristische Hintergründe des Massakers gegen die Herero und Nama und Sachstand der Sonderinitiative"
  • 14/08/2012: Answer to the |+| Minor Interpellation (17/10481, pdf) tabled by the Left Party parliamentary group to the German Government on "The historical, political and legal background to the massacre of the Herero and Nama peoples and the situation with regard to the Special Initiative".
  • 20.03.2012|+| Antrag (Drucksachennummer 17/9033(neu), pdf) der Fraktionen SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN"Die Beziehungen zwischen Deutschland und Namibia stärken und Deutschlands historischer Verantwortung gerecht werden". (Der Antrag wurde am 22.03.2012 im Bundestag debattiert und abgestimmt: Abgelehnt mit Stimmen von CDU/CSU und FDP; DIE LINKE: Enthaltung; SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Zustimmung)
  • 20/03/2012|+| Motion (17/9033(new), pdf) tabled by the parliamentary groups of the SPD and ALLIANCE 90/THE GREENS"Strengthening relations between Germany and Namibia and living up to Germany's historical responsibility". (The Motion was brought to a discussion and direct vote in the Bundestag on 22 March 2012 in addition to the Motion of the LEFT Party: Rejcted by the majority of CDU/CSU and FDP; LEFT Party: Obstained; SPD and Green Party: Adobted)
  • 07.03.2012: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/9255, pdf) der MdB Niema Movassat, Wolfgang Gehrcke, Sevim Dagdelen, Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Harald Koch, Alexander Ulrich, Katrin Werner und der Fraktion DIE LINKE"Besuch des Afrikabeauftragten des Auswärtigen Amts in Namibia und Aufklärung über problematische Gruppierungen im südlichen Afrika".
  • 07/03/2012: Answer to the |+| Minor Interpellation (17/9255, pdf) tabled by the Left Party parliamentary group to the German Government on the "Visit to Namibia by the Director-General for African Affairs at the Federal Foreign Office and elucidation about problematic groupings in southern Africa".
  • 01.03.2012|+| Erste Lesung des Antrags (Reden)
  • 29.02.2012|+| Antrag (Drucksachennummer 17/8767, pdf) der MdB Niema Movassat , Sevim Dağdelen, Stefan Liebich, Wolfgang Gehrcke, Jan van Aken, Christine Buchholz, Dr. Diether Dehm, Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Harald Koch, Thomas Nord, Yvonne Ploetz, Paul Schäfer (Köln), Alexander Ulrich, Kathrin Vogler, Katrin Werner und der Fraktion DIE LINKE"Die deutschen Kolonialverbrechen im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika als Völkermord anerkennen und wiedergutmachen". (Der Antrag wurde am 22.03.2012 im Bundestag debattiert und abgestimmt: Abgelehnt mit Stimmen von CDU/CSU und FDP; SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Enthaltung; DIE LINKE: Zustimmung)
  • 29/02/2012|+| Motion (17/8767, pdf) tabled by the MPs Niema Movassat , Sevim Dağdelen, Stefan Liebich, Wolfgang Gehrcke, Jan van Aken, Christine Buchholz, Dr. Diether Dehm, Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Harald Koch, Thomas Nord, Yvonne Ploetz, Paul Schäfer (Köln), Alexander Ulrich, Kathrin Vogler, Katrin Werner and the Left Party parliamentary group"Acknowledging the German colonial crimes in former German South-West Africa as genocide and working towards restorative justice". (The final debate and vote on this Motion was held on 22 March 2012: Rejcted by the majority of CDU/CSU and FDP; SPD and Green Party: Obstained; LEFT Party: Adopted)
  • 30.12.2011: Antwort auf die |+| Schriftliche Frage (12/378, pdf) des MdB Niema Movassat durch Emily Haber, Staatssekretärin im Auswärtigen Amt. Inhalt: "Sind die Worte von Ministerin a.D. Wieczorek-Zeul 2004 als offizielle Entschuldigung der Bundesregeirung für den Völkermord zu werten und steht die Bundesregierung zu dieser Entschuldigung?" 
  • 30/12/2011: Answer to the |+| Written Question (12/378, pdf) asked by MP Niema Movassat by Emily Haber, State Secretary at the Federal Foreign office. Content: "Were the words of former minister Wiezcorek-Zeul 2004 an official apology by the Federal German Government for the genocide and does the current Federal foreign Government stick to this apology?"
  • 01.12.2011: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/8057, pdf) der MdB Niema Movassat, Sevim Dagdelen, Wolfgang Gehrcke, Katrin Werner, Christine Buchholz, Annette Groth, Heike Hänsel, Andrej Hunko, Kathrin Vogler, Yvonne Ploetz und der Fraktion DIE LINKE"Umstände der Rückführung von Gebeinen von Opfern deutscher Kolonialverbrechen nach Namibia und die Entschuldigungs- und Versöhnungsfrage".
  • 01/12/2011: Answer to the |+| Minor Interpellation (17/8057, pdf) tabled by the Left Party parliamentary group to the German Government on the "Circumstances surrounding the repatriation of the mortal remains of victims of German colonial crimes to Namibia, and the question of apology and reconciliation".
  • 30.11.2011: |+| Antworten (pdf) des Staatsministers des Auswärtigen Amts Dr. Werner Hoyer in der Fragestunde des Bundestags auf zwei Fragen des MdB Niema Movassat zum Vorwurf der „hidden Agenda“ und den derzeitigen Belastungen des deutsch-namibischen Verhältnisses.
  • 30.11.2011|+| Answers (pdf) by Minister of State in the German Federal Foreign Office Dr Werner Hoyer in the hearing in the German Parliament to two questions from MP Niema Movassat on the "hidden agenda" allegations and the current burdens ofs the relationship between Germany and Namibia.
  • 15.11.2011: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/7749, pdf) der Abgeordneten Hans-Christian Ströbele, Ute Koczy, Kerstin Müller (Köln), Uwe Kekeritz, Marieluise Beck (Bremen), Volker Beck (Köln), Viola von Cramon-Taubadel, Thilo Hoppe, Katja Keul, Tom Koenigs, Agnes Malczak, Omid Nouripour, Lisa Paus, Claudia Roth (Augsburg), Manuel Sarrazin, Dr. Frithjof Schmidt und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: "Besuch von Vertreterinnen und Vertretern der Herero und Nama in Berlin".
  • 18.08.2011: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/6813, pdf) der MdB Niema Movassat, Sevim Dagdelen, Christine Buchholz, Annette Groth, Heike Hänsel, Andrej Hunko, Stefan Liebich, Kathrin Vogler und der Fraktion DIE LINKE"Rückführung der Gebeine von Opfern deutscher Kolonialverbrechen nach Namibia".
  • 18/08/2011: Answer to the |+| Minor Interpellation (17/6813, pdf) tabled by the Left Party parliamentary group to the German Government on the "Repatriation of the mortal remains of victims of German colonial crimes to Namibia".
  • 15.06.2011: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 17/6227, pdf) der MdB Niema Movassat, Sevim Dagdelen, Annette Groth, Heike Hänsel, Andrej Hunko, Kathrin Vogler, Katrin Werner und der Fraktion DIE LINKE"Rückführung der Gebeine von Opfern deutscher Kolonialverbrechen nach Namibia".
  • 15/06/2011: Answer to the |+| Minor Interpellation (17/6227, pdf) tabled by the Left Party parliamentary group to the German Government on the "Repatriation of the mortal remains of victims of German colonial crimes to Namibia".
  • 26.03.2009: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 16/12521, pdf) der MdB Sevim Dagdelen, Hüseyin Aydin-Kenan, Wolfgang Gehrcke, Heike Hänsel, Ulla Jelpke, Monika Knoche, Ulrich Maurer, Dr. Norman Paech, Paul Schäfer (Köln) und der Fraktion DIE LINKE"Kolonialismus, Rassismus und Migrationspolitik".
  • 23.06.2008|+| Antrag (Drucksachennummer 16/9708, pdf) der MdB Kerstin Müller (Köln), Dr. Uschi Eid, Ute Koczy, Marieluise Beck (Bremen), Volker Beck (Köln), Alexander Bonde, Thilo Hoppe, Winfried Nachtwei, Omid Nouripour, Claudia Roth (Augsburg), Manuel Sarrazin, Rainder Steenblock, Jürgen Trittin und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN"Angebot an die namibische Nationalversammlung für einen Parlamentarierdialog zur Versöhnungsfrage". (Der Antrag wurde nach erster Lesung in den Auswärtigen Ausschuss überwiesen und dort nicht mehr weiter behandelt.)
  • 21.11.2007: Antwort auf die |+| Kleine Anfrage (Drucksachennummer 16/7241, pdf) der MdB Hüseyin-Kenan Aydin, Heike Hänsel, Inge Höger, Michael Leutert, Paul Schäfer (Köln), Dr. Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und der Fraktion DIE LINKE"Zukunft des Kulturzentrums Okakarara in Namibia".
  • 09.03.2007|+| Antrag (Drucksachennummer 16/4649, pdf) der MdB Hüseyin-Kenan Aydin, Heike Hänsel, Monika Knoche, Dr. Diether Dehm, Wolfgang Gehrcke, Inge Höger, Ulla Jelpke, Dr. Hakki Keskin, Michael Leutert, Dr. Norman Paech, Paul Schäfer, Dr. Kirsten Tackmann, Alexander Ulrich, Dr. Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und der Fraktion DIE LINKE"Anerkennung und Wiedergutmachung der deutschen Kolonialverbrechen im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika". (Der Antrag wurde nach dritter Lesung am 26.06.2008 abgelehnt durch die Stimmen der CDU/CSU, SPD (Koalition) und FDP, bei Enthaltung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Zustimmung von DIE LINKE.)
  • 16.06.2004|+| Antrag (Drucksachennummer 15/3329, pdf) der MdB Hans Büttner (Ingolstadt), Detlef Dzembritzki, Siegmund Ehrmann, Petra Ernstberger, Gabriele Groneberg, Reinhold Hemker, Monika Heubaum, Jelena Hoffmann (Chemnitz), Klaus Werner Jonas, Karin Kortmann, Ute Kumpf, Lothar Mark, Dr. Rolf Mützenich, Volker Neumann (Bramsche), Dietmar Nietan, Johannes Pflug, Dr. Sascha Raabe, Walter Riester, Rudolf Scharping, Dr. Hermann Scheer, Dagmar Schmidt (Meschede), Wilhelm Schmidt (Salzgitter), Jörg Vogelsänger, GertWeisskirchen (Wiesloch), BrigitteWimmer (Karlsruhe), Uta Zapf, Dr. Christoph Zöpel, Franz Müntefering und der Fraktion der SPD sowie der MdB Hans-Christian Ströbele, Volker Beck (Köln), Thilo Hoppe, Winfried Nachtwei, Claudia Roth (Augsburg), Marianne Tritz, Dr. Ludger Volmer, Kerstin Müller (Köln), Katrin Göring-Eckardt, Krista Sager und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN"Zum Gedenken an die Opfer des Kolonialkrieges im damaligen Deutsch-Südwestafrika". (Der Antrag wurde nach dritter Lesung am 17.06.2004 durch die Stimmen der SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Koalition), sowie MdB Petra Pau bei Enthaltung der CDU/CSU und FDP angenommen.)
  • 30.01.1989|+| Antrag (Drucksachennummer 11/3934, pdf) Fraktion der CDU/CSU sowie der Fraktion der FDP"Die besondere Verantwortung der Bundesrepublik Deutschland für Namibia und alle seine Bürger". (Der Antrag wurde angenommen.)

Seite wird noch ergänzt... DIE SEITE IST NOCH NICHT VOLLSTÄNDIG - Bitte später nochmal vorbeischauen.

© Copyright AfricAvenir 2013