Kooperation: Lesung von Emmanuel Dongala

.

Info   Eintritt frei; Raum 410; BVG: U6 Naturkundemuseum oder S-Nordbahnhof

.

Der international gefeierte kongolesische Schriftsteller Emmanuel Dongala (*1941) ist hauptberuflich Professor für Chemie. 1997, bei Ausbruch des Bürgerkriegs in der Republik Kongo, war er Dekan an der Université Marien Ngouabi in Brazzaville und floh in die USA.  Seine Kurzgeschichte Jazz et Vin de Palme (1982) und sein Roman Le feu des origines (1988) sind Klassiker der afrikanischen Literatur. Zuletzt wurde er für Photo au bord du fleuve (2010, dt. Gruppenfoto am Ufer des Flusses 2011) gleich dreifach mit dem Prix Ahmadou Kourouma, dem Prix Mokanda und dem Prix Virilio ausgezeichnet. Sein Roman über den Kindersoldaten Johnny chien méchant (2002) wurde 2008 als Johnny Mad Dog verfilmt.

Emmanuel Dongala wird eine Auswahl aus seinen Texten lesen, die uns in verschiedene Epochen der kongolesischen Geschichte führt, welche er stets mit sensibler und manchmal auch spitzer Feder zu reflektieren vermag.

Lesung in Französisch mit deutscher Übersetzung; Gespräch in englischer Sprache.

© Copyright AfricAvenir 2014