EN · FR · DE
 

Workshop: "Aber ich liebe ihn doch" von Frauenkreise

.

.

Erzeugt durch die rosarote Brille steht am Anfang einer Beziehung zwischen weißen Frauen* oder Freund*innen und Schwarzen Männern* die Farbenblindheit. Ausgeblendet wird die Tatsache, dass der (ehemaliger oder aktueller) Partner rassistischen Benachteiligungen und Diskriminierungen ausgesetzt ist. Unbewusst wird er zur Projektionsfläche strukturell erzeugter Phantasien, die geprägt sind von Hypersexualisierung und Dehumanisierung.

Exotismus als spezifische Form des Rassismus dringt bis in die Privat- und Intimsphäre und beherrscht den Beziehungsalltag – in der Öffentlichkeit, im Freundes- und Bekanntenkreis, in der Familie.

Ziel ist es, das Bewusstsein für die Wirkmächtigkeit des Rassismus zu sensibilisieren und strategische Handlungsmöglichkeiten auszuloten.

Teilnahmebeitrag/Selbstbeteiligung: 50 €

Um Anmeldung wird bis zum 30. September hier bei Frauenkreise gebeten.

back to top