EN · FR · DE
 

xart splitta/Verlag w_orten und meer, Dekolonisierung des Körpers. BuchGespräch zum Roman „Kindred – Verbunden“ von Octavia E. B

.

.

Event aus der Reihe:

w_ort splitta – BuchGespräche zu diskriminierungskritischen Praxen

Block 1: In Bewegung. Für Widerstand und Empowerment

Vorgestellt wird der Roman "Kindred - Verbunden" von Octavia E. Butler. (Ins Deutsche Übersetzt von Mirjam Nuenning.)

"Die Auswirkungen kolonialer Beziehungen haben die Körper mitgeformt und geprägt. Sie sind ein Resultat der Geschichte des Kolonialismus, einer Geschichte, die vor über 500 Jahren begann und die Welt tendenziell in eine geschlossene Einheit verwandelte, ein globales System schuf, in dem ungleiche Beziehungen und Privilegien vorherrschen."

(aus: „Kolonialismus und körperliche De-Kolonisierung“. s.: compa.blogsport.de/images/20150419KolonialismusundkrperlicheDeKolonisierung.pdf)

An diesem Abend soll die Methode der "Dekolonisierung des Körpers" erläutert und diskutiert werden. Wir möchten uns fragen welche Relevanz dieser Prozess insbesondere im heutigen Deutschland hat. In einem Land, in dem bis heute eine ernsthafte Auseinandersetzung mit einer kolonialen Vergangenheit und somit auch einem gesellschaftlich verankerten Rassismus fehlt - und einer Zeit, in der rassistisches Denken und Handeln wieder einmal salonfähiger geworden ist.

In der Veranstaltung soll erörtert werden, wie sich die Erfahrungen von Rassismus in das kollektive Gedächtnis und in die Körper von rassifizierten Menschen über Generationen hinweg einschreiben können. Insbesondere soll es darum gehen, wie diesen Entwicklungen entgegengewirkt bzw. diese aufgebrochen werden können. Wir werden Möglichkeiten der Dekolonisierung besprechen und das stärkende und befreiende Potenzial dieses Prozesses aufzeigen.

Ein Abend mit:

Mirjam Nuenning (Übersetzerin „Kindred“), Karen Michelsen Castañón & Silvia Chávez (Compa e.V.), Pasquale Virginie Rotter (Empowerment-Trainerin). Moderation: Iris Rajanayagam (xart splitta)

Die Veranstaltung wir gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

„w_ort splitta“ ist eine Kooperation zwischen xart splitta und dem Verlag w_orten und meer

Weitere Informationen und Facebook Veranstaltung

back to top