Film Screening: „Félicité“ in Anwesenheit des Regisseurs Alain Gomis im City Kino Wedding

.

Info   R: Alain Gomis, Frankreich / Senegal / Belgien / Deutschland / Libanon, 2017, Franz. mit dt UT, 123 Min. Ticketpreis: 6 €

.

AfricAvenir freut sich sehr, den diesjährigen FESPACO Gewinnerfilm „Félicité“ des franco-senegalesischen Regisseurs Alain Gomis im City Kino Wedding zu zeigen. Neben dem wichtigsten Preis des renommierten Filmfestivals in Burkina Faso, wurde „Félicité“ in diesem Jahr auch mit dem Silbernen Bären der 67. Berlinale ausgezeichnet.

Nach dem Film findet ein Filmgespräch mit Alain Gomis statt, moderiert vom kamerunischen Filmkurator Enoka Ayemba. Im Anschluss wird es einen Empfang im Kinofoyer geben.

Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau und zieht als Sängerin in einer kleinen Bar in Kinshasa das nächtliche Publikum in ihren Bann. Als ihr Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt, kämpft sie gegen die Zeit, um das Geld für die Operation aufzutreiben. Eine atemloses Rennen durch die kongolesische Metropole beginnt – untermalt vom treibenden Soundtrack der „Tradimod“-Band Kasai Allstars. Unterstützung findet Félicité in Tabu, einem Stammgast ihrer Kneipe. Die Geschichte verbindet drei Menschen zu einer Schicksalsgemeinschaft und erzählt im Rhythmus des pulsierenden Alltags der Megacity und ihrer Nächte eine überraschende Liebesgeschichte.

The film’s jangling, diverse musical soundtrack practically functions as a screenplay in itself, charting Félicité’s shifting states of mind as it leaps from the Kasai Allstars’ breathless modern fusion of indigenous and international rock to the sober grace of the Kinshasa Symphonic Orchestra’s spin on Arvo Pärt.

- Variety

Über den Regisseur:
Alain Gomis wurde 1972 in Paris geboren. Der Regisseur mit senegalesischen und guineischen Wurzeln studierte Kunstgeschichte und Film an der Pariser Sorbonne. Nach Video- und Kurzfilmen drehte er 2002 seinen ersten, mit dem Silbernen Leoparden in Locarno ausgezeichneten Spielfilm L’Afrance. Sein Spielfilm Andalucia von 2008 wurde beim Filmfestival Venice Days gezeigt, Aujourd’hui (Tey) lief 2012 im Wettbewerb der Berlinale und wurde als senegalesischer Vorschlag für die Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film eingereicht.


Trailer: grandfilm.de/felicite/

FÉLICITÉ
R: Alain Gomis, Frankreich / Senegal / Belgien / Deutschland / Libanon, 2017, Franz. mit dt UT, 123 Min.
Ticketpreis: 6 €

In Kooperation mit dem City Kino Wedding und Grandfilm

© Copyright AfricAvenir 2014