EN · FR · DE
 

Filmvorführung: Les Coups de Leurs Privilèges/ Die Gewalt ihrer Privilegien (OmU)

.

Info   u.a. AfricAvenir International e.V., Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt

.

-Les Coups de Leurs Privilèges/ Die Gewalt ihrer Privilegien (OmdU)-

ein Film von Sabrina Thawra

Jedes Jahr sterben in Frankreich zwischen 10 und 15 unbewaffnete Personen durch Polizeigewalt. Die meisten dieser Morde sind rassistisch motiviert. Die Doku „Die Gewalt ihrer Privilegien“ beschäftigt sich mit zwei Fällen rassistischen Mordes durch die Polizei: der von Wissam El-Yamni, gestorben nach einer Festnahme am 1. Januar 2012 in Clermont-Ferrand und der von Morad Touat, ermordet am 5. April 2014 in Marseille. 

Der Film gibt Einblick in die gegenwärtigen Kämpfe Angehöriger und Unterstützer*innen, porträtiert und würdigt aber auch die lange Geschichte migrantischer Kämpfe in Frankreich und enthüllt sowohl eine historische Kontinuität rassistischer Polizeigewalt, als auch widerständiger Kräfte.

Ein Film zu Ehren der Menschen, die gegen Polizeiverbrechen kämpfen und der Familien der Opfer. Dabei verfolgt er das Ziel eine alternative Analyse zu bieten, gegenüber der herrschenden Perspektive der Massenmedien.

Anschließend an den Film wird es eine Podiumsdiskussion geben u.a. mit Sabrina Thawra, Biplab Basu (Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt)

Moderation: Laurence Meyer (Black Lives Matter Berlin)

(weitere Organisationen sind angefragt)

Die Veranstaltung findet im Zusammenhang der Fachtagung "Decolonizing EZ: Neue Impulse für afrikabezogene entwicklungspolitische Bildungsarbeit" statt.

Mit der Filmvorführung legen wir den Fokus auf migrantische Kämpfe und Formen des Widerstandes im Kontext globaler Ungleichheiten. 

Link zur Website des Films:

Gefördert von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit freundlicher Unterstützung von der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

back to top