EN · FR · DE
 

AfricAvenir auf der Frankfurter Buchmesse 2018

.

.

Der Verlag Editions AfricAvenir wurde 1985 für einen neuen Dialog zwischen einem Afrika in Renaissance und der Welt gegründet. 200 Autoren aus 3 Kontinenten veröffentlicht in afrikanischen Sprachen, Deutsch, Französisch, und Englisch: Belletristik, Anthologien, Märchen, Geschichte, Roman, Poesie, Wirtschaft, Theater, Philosophie, Politik, Religion usw.

Wir unterstützen die Veröffentlichungen des Projektes Africa's Collective Memory der Fondation AfricAvenir International (Kamerun) und der Gerda Henkel Stiftung (Deutschland): Deutsche Kolonialgeschichte wird zum ersten Mal neugeschrieben, durch die Zeugenabgabe afrikanischer hundertjähriger Zeitzeugen des deutschen Kolonialismus (1884-1916) in Kamerun, aufgenommen zwischen 1981-1986 und jetzt veröffentlicht.

15 Buchtitel mit CD zur Präsentation liegen bereit: Halle 5.1B 115.

Event bei der Eröffnung der Buchmesse: 10. Oktober 2018, 16-17h, Internationale Bühne, Halle 5.1: Neuschreibung der Kolonialgeschichte durch afrikanische Zeitzeugen. Diskussion in deutscher, englischer und französischer Sprache mit Prinz Kum 'a Ndumbe III, der sein 50. Jubiläum als Schriftsteller, Autor und Verleger feiert, Dr. Anna-Monika Lauter (Gerda Henkel Stiftung), Ingeborg Mautner (Africa’s Collective Memory) und Ngong Bertrand Collins (Editions AfricAvenir). Moderation : Wanjiku Mwaura.

back to top