EN · FR · DE
 

Prince Kum`a Ndumbe III. 50 jährige Jubiläumsfeier und Neuschreibung der deutschen Kolonialgeschichte

.

.

Prinz Kum’a Ndumbe III. 

Jubiläum 50 Jahre schriftstellerische Tätigkeit

und

Neuschreibung der deutschen Kolonialgeschichte aus der Perspektive der Kolonialisierten

Der Gründer der Fondation AfricAvenir International, Prince Kum`a Ndumbe III., ist der Enkel und Thronerbe von König Lock Priso Bell, der sich als Erster dem deutschen Kolonialismus in Kamerun widersetzte und, den Hinrichtungsabsichten der deutschen Kolonialmacht zum Trotz, dennoch überlebte. Bei der Erstürmung seines Palastes im Dezember 1884 haben die deutschen Kolonialisten einen der wichtigsten Gegenstände und Zeichen seiner Herrschaft (das Tangue) als Kriegsbeute nach Deutschland verschleppt. Heute befindet es sich als Ausstellungsstück im Museum Fünf Kontinente in München.

Prince Kum´a Ndumbe III. ist Schriftsteller, wissenschaftlicher, Autor, Verleger und emeritierter Universitätsprofessor der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaften (Universitäten Lyon II, Yaounde I, FU-Berlin). Sein erstes Buch, das Theaterstück auf Deutsch „Lumumba III.“, wurde im Jahr 1968 verfasst. Neben Französisch veröffentlicht er Bücher auf Deutsch, in seiner Muttersprache Duala und manchmal auch auf Englisch. 80 Bücher konnten entstehen, 50 davon sind verfügbar, neben über 150 literarischen und wissenschaftlichen Artikeln.  

Am 20. Oktober 2018 möchte die Fondation AfricAvenir International, in Kooperation mit der Gerda Henkel Stiftung und in Zusammenarbeit mit der Berliner Sektion, AfricAvenir International e.V., 50 Jahre Autorenschaft des Prinzen feiern und die Ergebnisse des mit der Gerda Henkel Stiftung durchgeführten Projekts „ Africa’s  Collective Memory“ präsentieren. Kamerunische Zeitzeugen der deutschen Kolonialzeit (1884-1916) kommen zu Wort und berichten in ihren Sprachen und aus ihrer Perspektive. Auf einmal wird Kolonialgschichte neugeschrieben. Nie Gehörtes wird hörbar, nie Gelesenes wird mit 15 neuen Büchern zur Lektüre angeboten.

AfricAvenir International lädt daher herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Die Eckdaten sind wie folgt:

Termin: Samstag 20. Oktober 2018, 18:30 Uhr-22:00 Uhr

Ort:

Alte Feuerwache

Saal KuJuKuz

Axel Springer Str. 40/41

10969 Berlin-Kreuzberg

Verkehrsanbindung:

U Bhf. Kochstraße/Checkpoint Charlie U6

U Bhf. Spittelmarkt U2

Bus 248 bis Haltestelle Lindenstr./Oraninenstr.

Bus M29 bis Haltestelle Lindenstr./Oranienstr.

back to top