Fortbildung: Interkultureller Kompetenzen und Öffnung

.

.

*Plätzen sind begrenzt.
Melden Sie sich bitte an unter: 030-55489635/ info@kiezspinne.de

Ziel des Workshops ist es, die Handlungsoptionen zu erweitern, Selbstreflexionsfähigkeit im interkulturellen Handlungsfeld zu fördern und Grundkenntnisse der interkulturellen Öffnung zu vermitteln. Hinzu kommen das Erkennen von und ein bewusster Umgang mit eigenen Vorurteilen, sowie die Betrachtung von Pluralität als Normalfall.
Dieser Workshop wird sich explizit mit Machtverhältnissen auseinandersetzen, die beim Erwerb von interkulturellen Kompetenzen eine unausweichliche Rolle spielen. Die zwei ersten Termine bestehen aus einem Grundlagen-Modul, in dem Grundkenntnisse und Methoden der
interkulturellen Arbeit vermittelt werden und Selbstreflexion zu diesem Themengebiet gefördert wird.

Der letzte Termin(Dienstag 25 - Mittwoch 26 Juni) der Workshops besteht aus einem Vertiefungsmodul, in dem Fälle aus der beruflichen Praxis
und aus dem Alltag bearbeitet werden. Aus diesem Grund wird in diesem Modul in besonderem Maße Wert
auf Beiträge der Teilnehmer gelegt.

Wir bieten diesen Workshop für Akteur*innen an, die in multikulturellen Teams arbeiten oder in ihrer Arbeit Migrant*innen oder Deutsche mit Migrationsgeschichte begleiten und betreuen, oder mit ihnen zusammenarbeiten.

Angesichts des Erfolgs des letzten Jahres, organisiert die Kiezspinne FAS e.V. in Kooperation mit dem Projekt
„Angekommen in Berlin – und nun?“ vom AfricAvenir International e.V. und oskar | freiwilligenagentur lichtenberg im 2019 eine neue Runde der IKÖ Workshops – Interkulturelle Kompetenz und Öffnung.

© Copyright AfricAvenir 2014