Dialogforum mit Asume Osuoka: "Ressourcen, Kriege und extraktive Industrien" am DI, 18.10.2011, 19 Uhr

asume osuoka

Am Dienstag, 18. Oktober 2011 um 19 Uhr lädt AfricAvenir in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung zum Dialogforum mit Asume Osuoka (Direktor von Social Action, Nigeria) zum Thema "Ressourcen, Kriege und extraktive Industrien" ins Mercure-Hotel (Hermannstr. 214-216, 12049 Berlin, U 8 Boddinstraße) ein. Wir erleben in jüngster Zeit ein verschärftes Rennen auf Rohstoffe der Industrie- und Schwellenländer. Manche sehen solche Interessen auch hinter den jüngsten militärischen Interventionen westlicher Mächte in der Elfenbeinküste und Libyen. Derweil haben Europa und Deutschland neue Rohstoffstrategien erarbeitet, man erhöht das Engagement im Bereich von „Sicherheitssektorreformen“ und die USA verzahnen ihr entwicklungspolitisches Engagement (USAID) immer enger mit ihrem militärischen Engagement in Afrika (AFRICOM). Was hat das alles zu bedeuten. Asume Osuoka klärt auf, über die sozialen und ökologischen Auswirkungen der extraktiven Industrien (Bergbau, Öl, Uran, Diamanten, etc.).

Isaac Asume Osuoka ist Programmdirektor für Energie und Bergbau, sowie Mitglied des Komitees für Umweltrecht bei der Organisation „Friends of the Earth Nigeria“. In dieser Funktion arbeitet Herr Osuoka zusammen mit Kommunen die den Shell-Konzern aufgrund von ihm begangenen Umweltverschmutzungen verklagt haben. Er ist Co-Koordinator des Oilwatch Africa Networks und Mitarbeiter der Organisation Social Action (Social Development Integrated Centre), die sich für Bildung, Demokratie und sozialen Wandel in Nigeria einsetzt. Weiterhin ist er Gründer und Präsidiumsmitglied des „Steering Committees of Niger Delta Citizens and Budget Platform“, einem Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Förderung von demokratischen Prozessen im Niger-Delta.

Das Dialogforum ist der Key Note Speech der internationalen Fachtagung "Soziale Bewegungen und Afrikanische Renaissance", ist jedoch offen für alle, Eintritt frei!

|+| Website der Fachtagung

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Contact  Imprint | Français  Deutsch