EN · FR · DE
 

Tanzaufführung: POLITICAL BODIES

.

.

Im Juni 2011 wurde der Senegal von Massenprotesten erschüttert: Angeführt von bekannten Künstlern und Intellektuellen gründete sich die Bürgerbewegung Y’en a marre (deutsch: „Mir reicht’s!“), die sich gegen die politischen Missstände im Land richtete. Protagonisten waren u.a. Rapper und Breakdancer, die auf öffentlichen Plätzen eine massenwirksame Protestform kreierten, die sie „Urban Poetry Guerilla“ nannten. Für das Tanz- und Musikprojekt political bodies untersuchen die deutsch-mexikanische Choreografin Yolanda Gutiérrez und der Dramaturg Jens Dietrich gemeinsam mit dem senegalesischen Musiker Matador, dem afroamerikanischen DJ Zen Jefferson sowie fünf senegalesischen Breakdancern die Methoden, mit denen die Protestierenden ihre Körper erfolgreich in Szene setzten. Im Dialog zwischen Musikern und Tänzern erarbeiten sie ein tänzerisches Wörterbuch des politischen Kampfes, das dem Verhältnis von Körper und Politik, künstlerischer Aktion und politischer Mobilisierung am Beispiel der Y’en a marre-Proteste nachgeht.
Eine Koproduktion der GbR political bodies, Kampnagel Hamburg, Ecole de Sables und Theater im Bauturm. Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes sowie durch das Goethe-Institut Dakar, die Kulturbehörde Hamburg, die Hamburgische Kulturstiftung, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und die Rudolf-Augstein Stiftung. Kooperationspartner: Bruxelles Airlines. Africulturban Senegal
Konzept und künstlerische Leitung: Yolanda Gutiérrez (Choregraphie) und Jens Dietrich (Dramaturgie)
Künstlerische Assistenz: Daniel Chelminiak,Bühne: Anton Lukas
Kostüme: Mame Cheikh Dabo aka TUKKI MODE
Musik: MATADOR
DJ: Zen Jefferso
Fachberatung: Djily Aidara aka Djily Bagdad
Dramaturgische Mitarbeit: Kerstin Ortmeier
Produktionsleitung: Janosch Pomerenke
Mit den Tänzern Baidy Ba, B-Boy Abdallah, B-Boy Ben-J, Papa Sangone Vieira, Lamine Diagne

Bürozeiten:
Dienstags 10.00 - 17.00 Uhr
Donnerstags 10.00 - 17.00 Uhr
Bei dringenden Anfragen wenden Sie sich bitte an 0221 95 144 35
Pressefotos finden Sie auf: http://presse.theater-im-bauturm.de
Theater im Bauturm
Freies Schauspiel Köln
Aachener Str. 24-26
50674 Köln

Mail: presse(at)theater-im-bauturm.de
Web: www.theater-im-bauturm.de
www.facebook.com/theaterbauturm
www.twitter.com/theaterbauturm

back to top