EN · FR · DE
 

Letzter Stadtspaziergang "Koloniales Neukölln"

.

InfoKontakt: 0176-36161273 (bei Ortsfindungsschwierigkeiten)

.

Was passierte bei einer “Völkerschau”? Wie kam der Kaffee nach Neukölln? Und wozu dienten koloniale Geiselnahmen?

Der Rundgang thematisiert vor allem die alltagsgeschichtlichen Ausprägungen des deutschen Kolonialismus in der wachsenden Großstadt Rixdorf/Neukölln. Kolonialkrieg und Zwangsmigration, Rassismus und Welthandel, koloniale Gewalt und ihre Rückwirkungen sind dabei einige Themen, auf deren Spuren wir die Stadt erkunden. Auch die aktuelle Erinnerungskultur und -politik wird uns beschäftigen. Dabei lernen wir auch einen gewissen Wissmann kennen.

Unser Stadtspaziergang startet um 17.30 Uhr an der Ecke Lilienthalstraße/Columbiadamm und endet etwa 120 min. später am Hermannplatz.

Mitmachbeitrag 5-11€ nach eigenem Ermessen.

back to top