EN · FR · DE
 

Kooperation: Vive l'Afrique - Festival in Berlin-Lübars

.

InfoAbendkasse: 20€/erm. 15/10€, VVK: 17€ alle Konzertkassen, online: http://www.koka36.de

.

AHOI & PROFOLK proudly presents:

18.00h KUTINYA
Marimba- & MbiraMusik aus Zimbabwe. 
Anspruchsvolle und euphorische Marimba-Spielkunst, die das Publikum von ihren Plätzen aufspringen lässt! Der Marimba-Virtuose Nicholas Manomano ist Tutor für Marimba-Lehrer in Zimbabwe und brachte bereits zahlreiche Musikstudent_innen an die Spitze der Marimba-Spielkunst. In Harare organisiert er seit 15 Jahren das große Marimba-Festival mit ca. 200 Marimba-SpielerInnen. http://www.kutinya.de

Line-up: Nicholas Manomano, Badge Tapembera, Zvikomborero Rwodzi

19.15h  3 WOMEN
AcapellArt: AfroSoul & Jazz
Seit 2010 vereinen die Sängerinnen ihre Stimmen zum A-capella-Projekt, z.T. begleitet mit Gitarre, Percussion, Kora, Flöte. Ihr Repertoire besteht aus eigenen Songs und umarrangierten Covers, inspiriert durch Musiker_innen wie.Miriam Makeba, Tracy Chapman, Abbey Lincoln, Sweet Honey in the Rock, Gil-Scott Heron, Richard Bona, Sandra Nkaké u.a.             

Line-up: Gonza Ngoumou, Jeannine Mayani, Bona Ngoumou                                    

20.00h  LAMPEDUSA BERLIN
Innocent’s Lieder vom Oranienplatz
„Wir sind die Flüchtlinge aus Italien mit internationalem Schutz, aber keinerlei Rechten.
We want human rights in whole Europe. Lampedusa is everywhere!”

20.40h  JOAQUÍN LA HABANA & Deasapalencao-Vocal + PercussionGruppe

Afro-Cuban Roots – Westafrika Wurzeln - insbesondere Yoruba & Bantu Erbe Rituelle Musik, Spirituelle Lieder, Folklore, Rumba, Karneval Rhythmen, Latin-Jazz,  Moderne Afro-Cuban Urban Beats mit Gesang & Tänzen des Santería-Shamanentums. Spiritualität und Vernunft, archaisch und postmodern, Seele und Materie, Leben und nach dem Leben. http://www.joaquin-la-habana.de

Line-up: Joaquin La Habana, Maria Velazquez, Angel Candeaux, Rune Meissel, Ricardo Moreno, Justo Perez, Micha Ritter

21.45h  C H I H A
Die mystische Nubat-Stimme aus Tunesien: Berber-Songs, Arabische Tanz-Musik.
Die Löwin aus dem stärksten Sturm der Sahara erhielt 1968 den 1. Preis: „Beste Stimme der Magreb-Länder“ und war bis 1971 die 1.Nubat-Sängerin am Palast in Kartago.

Jetzt ist sie wieder in Berlin mit genialem Mix aus arabisch-andalusischer Tradition und europäischer Tanzmusik. Die Stimme des orientalischen Juwels, ihre Texte von Liebe und Kulturkonflikten versetzen uns in fantastische Trance. http://ahoi-kultur.de/kuenstlerinnen-a-z/chiha/ + www.chiha.de

Line-Up: CHIHA, Miloud Messabih, Redha Bendib, David Beck, Paolo Eleodori
DJ: D-BEL AIR - Zouk, Salsa, Merengue, Afrobeats, Soul
Moderation: Francois Tendeng & Mahide
LAMPEDUSA BERLIN Info-Stand                                                                               Bühnengestaltung: Bassirou Sarr
Afrikanisches Essen

Veranstaltung am Facebook

back to top