EN · FR · DE
 

DExZA-Festival: Word’n’Music zwischen Johannesburg und Berlin

.

InfoBöll-Stiftung, Literaturwerkstatt Berlin / Haus für Poesie, Not only Jazz Café

.

DExZA – das ist Lyrik, performative Poesie und Hip Hop zwischen Johannesburg und Berlin. In dem literarisch-musikalischen Austauschprojekt haben südafrikanische Künstlerinnen und Künstler mit ihren deutschen Kollegen Texte geschrieben und übersetzt sowie Melodien und Sounds komponiert. Auf dem DExZA-Festival vom 13. bis 16. April 2016 in Berlin kommen die Ergebnisse auf die Bühne.

Aus Deutschland reisten Amewu (Hip Hop), Mara Genschel (Autorin), Dalibor Markovic (Spoken Word) und El Congo Allen (Trompete / Percussion) nach Johannesburg und trafen dort auf Vuyelwa Maluleke (Spoken Word), Lwazilubanzi Mthembu (Singer Songwriter), Afurakan (Spoken Word, Hip Hop) und Charl Pierre Naude (Autor).

In Workshops lernten sich die Autorinnen, Autoren und Musiker kennen und loteten ihre Anknüpfungspunkte aus. Sie haben ihre Texte, Performance und Inhalte gegenseitig in ihre Sprache und Kunstform übertragen. Es entstand ein genreübergreifendes Übersetzen, Musizieren und Erschaffen. Südafrikanische Gedichte wurden zu deutschen Rap-Lyrics und deutsche Spoken Word-Verse flossen in südafrikanische Poesie und Hip Hop. Bereits im Herbst 2015 haben sie das Publikum in Johannesburg begeistert. Nun sind sie auf insgesamt vier Veranstaltungen in Berlin zu erleben.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Veranstaltungen hin.

Mi 13.4. 19:00: Eröffnung mit Lesung, Performance und Konzert
Heinrich Böll Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Eintritt frei

Do 14.4. 19:00: Lesung, Performance und Hintergrundgespräch
Literaturwerkstatt Berlin / Haus für Poesie
Knaackstraße 97 (Kulturbrauerei), 10435 Berlin
Eintritt € 6/4

Zudem finden Konzerte statt am 15.4., ab 21 Uhr, im Not Only Jazz, Boxhagener Str. 111, und am 16.4., ab 22 Uhr, im Cafe Wendel, Schlesische Str. 42.

Ein Projekt von No Boundaries e. V. und des Word N Sound Festival, gefördert durch die Heinrich Böll Stiftung. Mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes/Deutsche Botschaft Pretoria, des Goethe-Instituts Johannesburg, des Goethe-Instituts Zentrale München und des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Unterstützt durch die Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie und die Südafrikanische Botschaft in Berlin. www.no-boundaries.de

AfricAvenir is a Media Partner of this event.

Vuyelwa Maluleke © Word N Sound

Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie
Knaackstr. 97, 10435 Berlin
Tel: +49. 30. 48 52 45 – 0
www.literaturwerkstatt.org

Digitale Pressemappe mit Fotos und Videos unter
www.boell.de/dexza-wordart-johannesburg-berlin

Für Rückfragen und Information:
Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie
Jana Bialluch Presse/ÖA
+49 (0)30. 48 52 45 24
presse(at)literaturwerkstatt.org

Heinrich-Böll-Stiftung
Michael Alvarez Kalverkamp, Pressesprecher
Tel.: +49-(0)30-285 34-202 | 0160-365 77 22
E-Mail: presse(at)boell.de

No Boundaries e. V.
Isabel Ferrin-Aguire / Olad Aden
mail(at)no-boundaries.de

back to top