Führung & Intervention: Auf dem Weg zur Anti-Humboldt Box

.

.

Am staatlichen "Aktionstag: Auf dem Weg zum Humboldt Forum" lädt das Bündnis "No Humboldt 21!" zur alternativ-kritischen Führung mit dem Titel "Auf dem Weg zur Anti-Humboldt Box" ein. 

Mnyaka Sururu Mboro und Felicitas Qualmann von Berlin Postkolonial führen vom Lustgarten an der Humboldt-Box zur aktuellen Ausstellung "Unvergleichlich - Kunst aus Afrika im Bode-Museum". 

Dort gibt es - ungeachtet der aktuellen Debatte zum kolonialen Kulturraub - einmalige Beutekunst aus Afrika zu sehen. 

Nicht zu sehen gibt es - trotz der jahrelangen Versprechungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Angaben zur gewaltsamen Aneignung der heiligen und rituell bedeutsamen Kulturschätze durch europäische "Sammler".

Die Tour endet vor der großartigen Anti-Humboldt Box (Installation 50 des 3. Herbstsalons des Gorki Theaters) im Kronprinzenpalais, die von Artefakte/Anti-Humboldt und AFROTAK TV cyberNomads präsentiert wird. 

Dort empfangen Euch weitere Bündnismitglieder und geben Auskünfte zur Kampagne "No Humboldt 21!", die nun bereits seit 5 Jahren läuft.

Die Tour gibt es umsonst und auch der Museumseintritt ist frei!

Mehr Infos hier

© Copyright AfricAvenir 2014