EN · FR · DE
 

Zum 40. Todestag von Amilcar Cabral: Dialogforum und Buchvorstellung mit Firoze Manji über das Vermächtnis Amilcar Cabrals, DI, 11. Juni 2013, 18 Uhr, Rosa-Luxemburg-Stiftung

amilcar cabral

Anlässlich der Herausgabe seines neuen Buchs „Firoze Manji & Bill Fletcher Jr (Hrsg.), Claim no Easy Victories - The Legacy of Amilcar Cabral“, laden AfricAvenir und das Afrika-Referat der Rosa-Luxemburg-Stiftung am Dienstag 11. Juni 2013 um 18.00 Uhr, zum Dialogforum mit Firoze Manji (CODESRIA) in die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Nach der Vorführung eines Dokumentarfilms über Amilcar Cabral (52 Min., OmU), haben wir die Möglichkeit, mit Firoze Manji über das Leben und Werk des wohl bedeutendsten afrikanischen Freiheitskämpfers und Theoretikers des antikolonialen Kampfes, Amilcar Cabral, der am 20. Januar 1973 ermordet wurde, zu diskutieren. Über sein militärisches Wirken als Anführer des kapverdischen und guineischen Guerillakrieges gegen die portugiesische Kolonialmacht hinaus hat Cabral zahlreiche Schriften hinterlassen und gilt bis heute als einer der klarsichtigsten und brillantesten Denker der Dekolonisierung und der politischen, ökonomischen und kulturellen Emanzipation.

Firoze Manji, stammt aus Kenia und ist seit März 2013 Leiter des Dokumentations- und Informationszentrum in Dakar beim Council for the Development of Social Science Research in Africa (CODESRIA), Senegal. Manji ist Gründer und ehem. Herausgeber des panafrikanischen Journals Pambazuka News, ein open-access Online-Magazin, das ein vitales Forum für soziale Gerechtigkeit und Politik für ein breites Publikum auf dem gesamten Kontinent bietet. Er arbeitete mehrere Jahre als regionaler Vertreter für Gesundheitswissenschaften im östlichen und südlichen Afrika für das Kanadische Forschungszentrum für internationale Entwicklung (IDRC) in Nairobi, als Geschäftsführer der Aga Khan Foundation (UK) und er war Programmdirektor für Afrika im internationalen Büro von Amnesty International. Studiert und promoviert an der University of London, war er Fellow am Kellogg College an der Oxford Universität. Er hat zu einer Vielzahl an Themen wie Gesundheit, sozialer Gerechtigkeit und Menschenrechten publiziert und hat ausserdem Lehrbücher für NGOs und Menschenrechtsorganisationen verfasst.

Firoze Manji & Bill Fletcher Jr (Hrsg.), Claim no Easy Victories - The Legacy of Amilcar Cabral
Unter anderem mit Beiträgen von Richard Pithouse, Adebayo Olukoshi, Leith Mullings, Nigel Westmaas, Bill Minter, Amina Doherty, Jacques Depelchin, Hakima Abbas, Micheline Ravololonarisoa, Grant Aubrey Farred, Nigel Gibson, Helmi Sharawi, Explo Nani Kofi, Amrit Wilson, David Austin, Walter Turner, Kwesi Prah, Lewis Gordon, Wangui Kimari, Stephanie Urdang, Kali Akuno, Ajamu Baraka, Olufemi Taiwo, Roger Toussaint, Makungu M Akinyela, Patricia Rodney & Asha Rodney, Yao Graham, Pariedeau Mars, Mireille Fanon-Mendes, Carlos Schwartz, Angela Davis, David Abdulah, Maria Poblet, Samir Amin, António Tomás, Demba Moussa Dembele, Augusta Henriques, Janah Ncube, Bill Fletcher jnr, Firoze Manji u.a.

Dialogforum & Buchvorstellung:
Mit Firoze Manji, CODESRIA
Dienstag 11. Juni, 18 Uhr
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Seminarraum 1/1. Etage

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt

S-Bahn/DB: Berlin Ostbahnhof
U-Bahn: U5 - Weberwiese
Bus: 147, 240

back to top