EN · FR · DE
 

WER WEIß ... WEIßES WISSEN und beyond: Performance und Gespräch am 8. und am 16. Dezember

Wo findet Pippi Langstrumpfs Vater seinen Reichtum?

Warum heißt es „entdecken“, wenn Weiße sich durch die Welt bewegen?

Wessen Wissen gilt als Wissen?

Wessen Wahrheit steht in Schulbüchern?

"blank: wer_weiß?" ist eine ortsspezifische Performance-Collage des Kollektivs „meet MIMOSA“. Im Zentrum steht die emotionale, körperliche und kritische  Auseinandersetzung zweier weißer Performer_innen mit biografischen Momenten, Kinderbüchern, Schulbildung, ihrem als "objektiv" erlernten Wissen.
In experimentellen Bewegungsrecherchen, immer wieder lesend, sich in Absurdität und Aktionismus steigernd um doch schlussendlich hinzuhören, arbeiten die Performer_innen sich an den fünf Themen Verleugnung, Schuld, Scham, Anerkennung und Reparation ab. Diese u.a. von der Autorin Grada Kilomba beschriebenen fünf Phasen, die weiße Menschen in kritischer Auseinandersetzung mit eigenen Rassismen oft erleben, liegen als Struktur der Performance zugrunde.

Regie: Eva Isolde Balzer und Kollektiv; Dramaturgische Mitarbeit: Sharon Dodua Otoo; Textuelle Mitarbeit: Philipp Khabo Köpsell; Performance: André Vollrath, Laura Werres; mit Stimmen u.a. von: Nayan Flood, Paula Führer, Julia Lemmle, Dirk Ludwig, Jamila Martin, Wamilika Mawakha, Sarah Mouwani und Tyrell Otoo.

  • Sonntag der 8. Dezember 2013 um 17.00 Uhr in der alten Verwaltungsbibliothek im Rathaus Schöneberg. Im Anschluss Publikumsgespräch mit Sharon Dodua Otoo.
  • Montag der 16. Dezember 2013 um 19.00 Uhr im Industriesalon Schöneweide (Treptow-Köpenick). Im Anschluss Publikumsgespräch mit Biplab Basu (ReachOut).

Die Veranstaltung am 8.12. wird gefördert durch die Dezentrale Kulturarbeit Schöneberg. Sie findet im Rahmen des Festivals Cross-Kultur statt.
Die Veranstaltung am 16.12. erfolgt auf Einladung des Zentrums für Demokratie Treptow-Köpenick & InteraXion – Anlaufstelle für Migrant_innen/antirassistische Bildung Treptow-Köpenick.


www.meet-mimosa.net

back to top