EN · FR · DE
 

Videointerview mit Dr. Dereje Alemayehu: Illegitime Ressourcenabflüsse und die Finanzierung der Post-2015 Ziele in Afrika

Dereje Alemayehu; CC BY-NC 3.0 DE: D.Koßmann

Dereje Alemayehu erklärt in diesem Interview, warum die Annahme falsch ist, Afrika sei Nettoempfängerin von Kapitalflüssen. Er zeigt, wie die negativen Effekte illegitimer Ressourcenabflüssen im Allgemeinen und Steuerflucht im Konkreten durch Steuerreformen insbesondere mit Hinsicht auf multinationale Unternehmen alternative Finanzierungsmechanismen zum Erreichen der UN-Entwicklungsziele beitragen könnte und analysiert in dieser Hinsicht auch den Bericht des Intergovernmental Committee of Experts on Sustainable Development Financing.

Dr. Dereje Alemayehu ist Ökonom, Vorsitzender der Global Alliance for Tax Justice und Senior Consultant u.a. für das Tax Justice Network Africa (TJNA). Er war sieben Jahre lang erster Vorsitzender des TJNA, ein internationales Netzwerk mit nationalen Ablegern, dass sich ein gerechtes und faires Steuersystem zum Ziel gesetzt hat.

Dieses Interview fand als Teil des Projekts "Afrikanische Perspektiven auf globale Herausforderungen im Rahmen des Post 2015-Agendaprozesses" statt, das AfricAvenir e.V.  in 2014/2015 durchführt.

Zur Webseite des Projekts.

Mit freundlicher Unterstützung der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) und Engagement Global.

back to top