Vortrag in Erfurt: "DAK'ART - Die Biennale Dakar und ihr sozialen und kulturellen Implikationen"

dr. youma fall

Am Dienstag, den 1. Dezember um 19.30 Uhr laden AfricAvenir und die Universität Erfurt (FB Kunstpädagogik, Prof. Ulrike Stutz) zum Vortrag mit anschl. Diskussion mit Dr. Youma Fall zum Thema "DAK'ART - Die Biennale Dakar und ihr sozialen und kulturellen Implikationen". Die Kunstwissenschaftlerin und Co-Kuratorin der DAK'ART wird in Konzept und Geschichte der Biennale einführen und über ihr soziale und kulturelle Bedeutung für den Senegal und die Region referieren.

Ort: Am Hügel 1, 99084 Erfurt, Hörsall 112
In französisch mit konsekutiver Übersetzung ins Deutsche

Dr. Youma Fall kuratiert die Ausstellung "La porte étroite? Eine Tür, so schmal?" im Rahmen der Veranstaltungsreihe Re/Visionen - zeitgenössische Kunstperspektiven aus Afrika in Film, Literatur, Tanz, Musik und Videokunst, die von AfricAvenir in offizieller Koperation mit der DAK’ART – Biennale für zeitgenössische afrikanische Kunst (Dakar/Senegal) im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Projektraum1 vom 4.-17.12.2009 zu sehen ist.

Die Videokunstausstellung La porte étroite – Eine Tür, so schmal? zeigt aktuelle Videoinstallationen der west- und zentralafrikanischen Künstler Achilleká Komguem, Soly Cissé, Nu Barreto, Saïdou Dicko und Mara und ist vom 4.-17. Dezember 2009 im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Projektraum1 zu sehen

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo-Fr 14-19 Uhr, Sa+So 12-19 Uhr, bei Veranstaltungen länger, Eintritt frei
Weitere Informationen: http://www.africavenir.org/de/projekte-deutschland/revisionen.html

Die Realisierung der Veranstaltungsreihe RE/VISIONEN erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch den Hauptstadtkulturfonds sowie die Aktion Afrika des Auswärtigen Amtes, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, primeline Werbemedien und Zenobi.

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Contact  Imprint | Français  Deutsch