Windhoek & Berlin Filmvorführungen von "Imbabazi - The Pardon" (Engl. OF) anlässlich des Gedenkens an den Ruandischen Genozid, 26. & 27. April 2014

Am Samstag, 26. April 2014 um 19 Uhr lädt die namibische Sektion von AfricAvenir zur Namibia Premiere des vielfach ausgezeichneten Spielfilms „Imbabazi - The Pardon“ im Goethe-Centre Windhoek und gedenkt damit dem Genozid in Ruanda 1994.

In Anwesenheit des Regisseurs Joel Karekezi zeigt auch AfricAvenir in Berlin am Sonntag, 27. April 2014 um 17:30 Uhr "Imbabazi - The Pardon" im Hackesche Höfe Kino.

Ruanda im Jahr 1994: Manzi und Karemera sind die besten Freunde. Als das Land nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Präsident Habyarimana in einen grausamen ethnischen Bürgerkrieg zwischen der Hutu-Mehrheit und den Tutsi abdriftet, muss sich Manzi zwischen Freundschaft und Familie entscheiden – und Karemera muss dafür teuer bezahlen. Die Freundschaft der beiden zerbricht. 15 Jahre nach dem Genozid wird Manzi aus dem Gefängnis entlassen. Während er selbst mit dem hadert, was er getan hat, will Karemera ihn so schnell wie möglich wieder hinter Gittern sehen. „Imbabazi“ erzählt eindrücklich vom schwierigen Kampf der ruandischen Gesellschaft um Gerechtigkeit und Vergebung.

“Imbabazi ist gleichzeitig voller Trauer wie auch voller lebensbejahender Überraschungen.” sev-magazine

“Joel Karekezi ist ein wunderbarer Film gelungen, der sich mit dem Horror der Vergangenheit auseinandersetzt, doch gleichzeitig für Versöhnung und eine bessere Zukunft für die nächsten Generationen plädiert.“ SIFF.


Im Anschluss finden ein Publikumsgespräch mit Joel Karekezi sowie ein kleiner Empfang im Kino-Foyer statt.

Tickets kaufen: 030 283 46 03
|+| weitere Infos & Trailer
|+| auf Facebook bewerben

Leider gibts es für diesen Archivzeitraum keine übersetzten Artikel.

> publikation

> sankara auf facebook

> Wir empfehlen

Leider gibts es für diesen Archivzeitraum keine übersetzten Artikel.

> E-Library

Leider gibts es für diesen Archivzeitraum keine übersetzten Artikel.

 
© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Kontakt  Impressum | Français  English