"Nelken für Napuli!" - Solidarität mit Refugee-Aktivist_innen am O-Platz

Fast ohne Verpflegung saß die Refugee-Aktivistin Napuli Langa fünf Tage auf einer Platane am Berliner Oranienplatz und weigerte sich, das zerstörte Camp der Geflüchteten zu verlassen. Bevor sie gestern Abend geschwächt aber wohlbehalten herabstieg, hat sie einen großartigen Sieg für die Geflüchteten am Oranienplatz erkämpft. Schriftlich hat der Senat versichert, dass das Infozelt der Geflüchteten wieder aufgebaut wird. Damit ist klar: Der Protest geht weiter - O-Platz is living!

Die seit Donnerstag, 10.4., auf dem Oranienplatz hungerstreikenden Refugees haben erklärt, dass sie ihren Protest und Hungerstreik fortsetzen werden: gegen Lager, Residenzpflicht und Deportationen, für ein Bleiberecht aller Geflüchteten vom Oranienplatz.

Als Zeichen der Solidarität mit Napuli und unseren hungerstreikenden Freund_innen vom Oranienplatz werden wir ab Sonntag, 13.4., täglich um 18 Uhr mit vor Ort sein und an ihrer Mahnwache teilnehmen. Wir bitten Euch, diesen Aufruf zu verbreiten und selbst vorbei zu kommen: Bringt Blumen für Napuli und ihre Brüder, Getränke für die Hungerstreikenden und Schauspiel, Musik und Poetry für alle! Zeigt den Geflüchteten, dass sie hier willkommen sind! Zeigt der Welt, dass sie zu uns gehören!

Gemeinsamer Aufruf von AfricAvenir International, AFROTAK TV CyberNomads, Berlin Postkolonial, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, Tanzania-Network.de

Presseinformation des NGO-Bündnisses "Völkermord verjährt nicht!": Übergabezeremonien in Freiburg (4.3.) und Berlin (5.3.) unter Ausschluss der breiten Öffentlichkeit

Die Universität in Freiburg und die Berliner Charité werden menschliche Überreste, die vor über 100 Jahren für "Rasseforschungen" aus der damaligen Kolonie "Deutsch-Südwestafrika" nach Deutschland verschifft wurden, an eine hochrangige... |+| read article

Kooperation: „Her Stories. Präsentationen und Positionen gegen Rassismus“, 28. Februar bis 12. Juni 2014

frauenkreise

„Her Stories. Präsentationen und Positionen gegen Rassismus“ – die 5-teilige Veranstaltungsreihe der Frauenkreise und des Bildungswerkes Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung – präsentiert vom 28. Februar 2014 bis 12. Juni 2014 Werke, Wirken und... |+| read article

Windhoek Screening of "Kolmanskop" Wednesday, 12. March 2014, 18h30, at the FNCC

kolmanskop

On Wednesday, 12. March 2014, 18h30, at the FNCC, AfricAvenir and the FNCC invite you to the screening of the film "Kolmanskop" by David Pupkewitz | Namibia/South Africa 1983 | 60 min. Set in an old German mining settlement in Southern Namibia,... |+| read article

PM: Tausende von Toten in Berlin? Bund und Land sollen endlich Auskunft über die genaue Anzahl, die Herkunft und den Verbleib von menschlichen Gebeinen aus aller Welt geben und deren Rückgabe anbieten

28.1.2014. Die Mitgliedsorganisationen des internationalen NGO-Bündnisses „No Humboldt 21!“ fordern die Bundesregierung, den Berliner Senat und die Staatlichen Museen zu Berlin/Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SMB/SPK) nachdrücklich zu größerer... |+| read article

Deutschlandpremiere und Diskussion: „AFRICOM go home – A Documentary“ (Engl.) von Aziz Salmone Fall, Dienstag, 25. Februar 2014, 18:00 Uhr, Humboldt Universität Berlin (Raum 2249a)

In Anwesenheit des Filmemachers und panafrikanistischen Politologen Aziz Salmone Fall, lädt AfricAvenir am Dienstag, 25. Februar 2014 um 18 Uhr zur Deutschlandpremiere des Dokumentarfilms „AFRICOM go home“ (Engl.) in die Humboldt Universität... |+| read article

Namibian Premiere of the Kenyan feature “Something Necessary”, Saturday, 22 February 2014, 19h00, Goethe Centre

something necessary

On Saturday, 22 February 2014 at 7 pm AfricAvenir invites to the Namibian Premiere of the Kenyan film „Something Necessary“ (Original with English subtitles) at the Goethe-Centre Windhoek. “Something Necessary” is an intimate moment in the life... |+| read article

Kooperation: „The Split/Mixed - Portrait of an Artist in Rwanda“ by Ery Nzaramba, Kunstfabrik “Schlot”, 12.02.2014, 19h00

ery nzaramba

On Wednesday, 12 February 2014 at 19h00, the African Literatures & Cultures Chair (Humboldt-Universität zu Berlin) and AfricAvenir invite you to the Premiere of Ery Nzaramba's Theater Play „The Split/Mixed - Portrait of an Artist in Rwanda“. In... |+| read article

Re-Screening: "La Pirogue" by Moussa Touré, Wednesday, 12 February 2014, 18h30, FNCC

AfricAvenir, in partnership with the Franco Namibian Cultural Centre (FNCC) will show once more the Sengalese feature film La Pirogue, on Wednesday, 12. February 2014, 18h30, at the FNCC. Entrance is 20,- N$. After having premiered the film in Namibia in... |+| read article

Kooperation: Meet Multimedia Artist Fatou Kandé Senghor, 3.2.2014, 18-19:30 Uhr, HU-Afrikawissenschaften

fatou kandé senghor

Am 3.2.2014, 18-19:30 Uhr ist die senegalesische Fotografin, Videokünstlerin und Filmemacherin Fatou Kandé Senghor am Seminar für Afrikawissenschaften zu Gast. Wir werden einige der visuellen Produktionen dieser vielseitigen, international... |+| read article

German Premiere of „The Other in Me (L’Autre en Moi)“ with Director Fatou Kandé Senghor in Attendance, Sunday, 2nd February 2014, 5.30 pm, Hackesche Höfe Cinema

On Sunday, 2nd of February 2014 at 5.30 pm AfricAvenir invites to the German premiere of the fictional documentary “The Other in Me” (L’Autre en Moi, original with English subtitles) with Senegalese director Fatou Kandé Senghor in... |+| read article

Freikarten zum Kinostart des bildgewaltigen Biopic "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit", ab 30.01.2014 in deutschen Kinos

mandela der lange weg zur freiheit kinostart

Zum Kinostart des lang erwarteten epischen Biopics "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit" mit dem überragenden Idris Elba in der Hauptrolle vergibt AfricAvenir insgesamt 20 Freikarten. Ab sofort gibt es für jede Bestellung (Buch,... |+| read article

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Contact  Imprint | Français  Deutsch