Veranstaltungstipp: Tribute to May Ayim "I step on Air"

TanzPerformance von Oxana Chi, mit Live-Musik (Saxophon, Kalimba, Sounds) und May-Ayim-Gedicht von Layla Zami.
Freitag, 1. März 2013 um 20 Uhr im Rroma Aether Klub Theater, Boddinstr. 5, U7 Rathaus Neukölln

Die zeitgenössische feministische Schriftstellerin May Ayim (1960-1996) schrieb in ihren Gedichten, was viele Schwarze Menschen fühlen, denken und erleben. Sie gab dem oft Unsagbaren eine Stimme und setzte diesen Buchstabe für Buchstabe in die Öffentlichkeit. Die Performance "I step on air", ursprünglich als Auftragsproduktion für die Dozentin Natasha Kelly (Humboldt.Universität, EDEWA Ausstellung) konzipiert, schlängelt sich an Mays Gedicht "leberwurstgrau" entlang und mündet "in einer bunten Republik"? Vielleicht... Schwungvoll einen Augenblick ihrer Persönlichkeit - zwischen außergewöhnlicher Stärke und Offenheit und schmerzender Gefangenschaft - zu erhaschen, berührt die Tänzerin mit ihrem Fuß die Luft und setzt entschlossen die erste Spur auf den Boden. Die Bewegungsstruktur den Betrachtenden ohne Bevormundung und Belehrungen näher zu bringen, ist der Ausgangspunkt, aus dem die Tänzerin Oxana Chi federleicht hinaus springen wird. Europa nach Afrika, vor und zurück, nach Asien und Amerika und vor, vor und zurück, zick, zack !
Weitere Termine bei Festivals und Ausstellungen Black Basar, Hamburg Homestory Deutschland Ausstellung, book release party & art salon Prof. Hornscheidt HU Berlin

weitere Informationen:

Presseartikel und Video über Oxana Chi in der Publikation Heinrich-Böll-Stiftung "Living Archive: Kulturelle Produktionen und Räume"

Die Uraufführung von I Step on Air im Auftrag von Natasha Kelly, Dozentin an der HU Berlin und Kuratorin der Wanderausstellung EDEWA 

 

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Contact  Imprint | Français  Deutsch