The Battle of the Sacred Tree

Am Sonntag, den 27. Mai um 17:15 Uhr lädt AfricAvenir zur dritten Filmvorführung in der Reihe african reflections – female directors ein.
Gezeigt wird der Spielfilm der Regisseurin Wanjiru Kinyanjui, „The Battle Of The Sacred Tree“. Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Diskussion statt.

Der Inhalt
Um unabhängig von ihrem Mann zu sein, der sie schlägt und betrügt, kehrt Wambui mit ihrer Tochter in ihr Heimatdorf zurück. Dort hat eine christliche Frauengruppe u.a. der Happy Bar, in der Wambui einen Job findet, den Kampf angesagt.

Die Regisseurin
Wanjiru KINYANJUI, geb. 1958 in Kenia, studierte in Kanada und Berlin.
Nach einem Studium sowohl der englischen als auch der deutschen Literatur, studierte sie Regie an der dffb (Deutsche Film und Fernsehakademie Berlin). Wieder in Kenia schreibt und realisiert sie mehrere Dokumentarfilme und Videos wie: « Telephone call from Africa » gedreht in Kigali, « African children » (Dokumentarfilm über kenianische Mädchenpensionate), « Say No to poverty ».« The Battle Of The Sacred Tree » ist ihr erster Spielfilm.

Die Reihe
‘african reflections – female directors’ ist eine monatlich stattfindende Filmreihe, die Spiel- und Dokumentarfilme afrikanischer FilmemacherInnen in den Hackeschen Höfen präsentiert. Von März 2007 bis Februar 2008 liegt der Schwerpunkt der Reihe ‘african reflections’ explizit auf Arbeiten afrikanischer Filmemacherinnen.

Kuratiert wird ‘african reflections – female directors’ von Philippa Ebéné und Julien Enoka Ayemba.

‘african reflections – female directors’ findet in Kooperation mit dem Filmtheater Hackesche Höfe statt und mit freundlicher Unterstützung der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen. Medienpartner ist Radio Multikulti.

© Copyright AfricAvenir 2014