EN · FR · DE
 

Perspektivwechsel in den Arkaden am Potsdamer Platz

listros glanzwerke

Am 26. Oktober 2010 eröffnet unser Partner Listros eine Ausstellung zeitgenössischer äthiopischer Kunst in den Arkaden am Potsdamer Platz als Teil des Jahresprojekts BERLINER GLANZWERKE. Schwerpunkt der Ausstellung ist eine Installation aus original-äthiopischen Schuhputzboxen. Sie demonstriert den Perspektivwechsel, auf den die BERLINER GLANZWERKE zielen.

In den Straßen Addis Abebas hat LISTROS Schuhputzer in Workshops versammelt, um ihre alten Boxen mit ihren schriftlich verfassten Träumen, Ideen und Botschaften an die Welt zu füllen.

Diese 3.500 Boxen haben wir gegen neue, stabilere und funktionstüchtigere getauscht und nach Berlin transportiert. Aus Addis Abeba in den Konsumtempel Potsdamer Platz Arkaden versetzt, verwandeln sie sich hier in Kunstwerke - symbolisch für einen Perspektivwechsel. Die Boxen, gefüllt mit den schriftlichen Botschaften der Listros, sollen die Ausstellungsbesucher an die schwierigen und mühevollen Arbeits- und Lebensbedingungen der Listros in Äthiopien wie überall in Afrika erinnern. Ohne ihre Schuhputzfunktion sind die original-äthiopischen Boxen meist altes, zusammengehämmertes Abfallholz. Aber mit Hilfe dieses Abfalls bringen die Listros ihr Leben zum Glänzen - sie vollbringen Glanzwerke. In diesem Sinn konsequent hat der Bildhauer Robert Weber einige Boxen vergoldet. Afrika ist nicht nur arm, sondern reich - reich an Leben.

Weiterer Schwerpunkt der Ausstellung ist eine Retrospektive ausgewählter Werke der über 120 renommierten Künstlerinnen und Künstler, die sich gemeinsam mit dem Verein für die Listros in Äthiopien engagieren.

back to top