EN · FR · DE
 

Kooperation: 4. Panafrikanismus-Kongress München - Lernen aus der Vergangenheit! 18. & 19. Oktober 2013, München

Der diesjährige 4. Panafrikanismus-Kongress München findet 2013 unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt München zum ersten Mal am 18. Oktober in der Initiativgruppe und am 19. in der Muffathalle statt. Der Titel lautet Lernen aus der Vergangenheit, alles dreht sich um folgende Schwerpunkte: Die Situation der Post-Apartheid in Südafrika, Völkermord im südlichen Afrika - 105 Jahre später, Sklaverei im 21 Jahrhundert: Das bittere Beispiel Mauretanien. Der Kongress ist dem Anti-Apartheid Kämpfer und Gründer der „Black Consciousness“-Bewegung in Südafrika, Steve Bantu Biko, sowie der Panafrikanistin und politisch engagierten, Sängerin Miriam Makeba, gewidmet. Zudem wird der Kongress den Opfern des Völkermords in Namibia (u.a. Hereros, Namas, San, Damara) gedenken. Das Abendprogramm am 19.10. gestalten Zuluboy (Südafrika), AP2P feat. M1 von dead prez (USA) und Didier Awadi & Band (Senegal). AfricAvenir ist Kooperationspartner.

Offizielle Website: http://www.panafrikanismusforum.net

18.10.2013: InitiativGruppe - Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. Karlstr. 50, 80333 München

U-Bahn: Linie U2, Haltestelle „Königsplatz“ | Strassenbahn Linie: 20 & 21, Haltestelle „Karlstraße“

19.10.2013: Muffathalle, Zellstraße 4, 81667 München

Alle S-Bahnen (S1–S8), Haltestelle: Rosenheimer Platz oder Isartor |
Tram 16, Haltestelle: Deutsches Museum oder Am Gasteig
Tram 15 & 25, Haltestelle: Rosenheimer Platz

Der Kongress ist dem Anti-Apartheid Kämpfer und Gründer der „Black Consciousness“-Bewegung in Südafrika, Steve Bantu Biko, sowie der Panafrikanistin und politisch engagierten Sängerin Miriam Makeba, gewidmet. Zudem werden im Rahmen des Kongress die Opfer des Völkermords in Namibia (u.a. Herero, Nama, San, Damara) gewürdigt

Programm

Moderation: Dr. Ms. Aissa Halidou & Ms. Khady Diop-Klepin

Freitag, 18.10.2013

Ort: InitiativGruppe - Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V., Karlstr. 50, 80333 München

Vernissage zur Ausstellung “Biko: The Quest for a True Humanity”, über das Leben von Steve Biko und seinen Kampf gegen die Apartheid in Kooperation mit der Steve Biko Foundation, Südafrika. (Ausstellungsdauer:18.10.bis17.11.2013).

17:00 Uhr: Musikalische Eröffnung: Mori Dioubaté

18:00 Uhr: Grußwort: Arbeitskreis Panafrikanismus München e.V.

18:10 Uhr: Vorstellung der Steve Biko Foundation durch Frau Obenewa Amponsah

Block1: Die Verbindung zwischen Sklaverei und Kolonialismus

18:30 Uhr: Die Rationalität der Unterdrückung: Wie Sklaverei und Kolonialismus aus demselben Holz geschnitzt Referent Dr. Michael Onyebuchi Eze

19:05 Uhr: Multimediapräsentation: Von Gorée via Windhoek in Richtung Kap, Gedenken an die Opfer und die Folgen der Sklaverei.  Referent: Eloi Coly

19:45 Uhr: Sklaverei im 21. Jahrhundert: Das bittere Beispiel von Mauretanien         

Referent: Biram Dah Abeid

20:20 Uhr: Diskussion Block 1 mit:  Eloi Coly, Michael Eze, Biram Dah Abeid und Mathilda Légitimus-Schleicher

21:30 Uhr: Ende

Samstag, 19.10.2013

Ort: Muffathalle, Zellstraße 4, 81667 München

10:00 – 10:30 Uhr: Pressekonferenz

10:30 – 10:50: Vernissage zur Ausstellung über den Völkermord in Namibia in Kooperation mit AFROTAK TV cyberNomads Berlin im Foyer des Kongresssaales der  Muffathalle mit Michael & Adetoun Küppers-Adebisi

11:00 Uhr: Kongresseröffnung

11:10 Uhr: Grußwort

Fr. Gülseren Demirel, Stadtrat der Landeshauptstadt München         

Fr. Nükhet Kivran, Ausländerbeirat der Landeshauptstadt München

Hr. Hamado Dipama, AK Panafrikanismus München e.V.               

Block2: Situation der Postapartheid in Südafrika

11:40 Uhr: Dokumentarfilm über Steve Biko und die Apartheid in Südafrika

12:40 – 13:00 Uhr: Grußwort Ehrengast: Nkosinathi Biko, Sohn von Steve Biko

13:05 – 13:40 Uhr: Das Erbe des "BlackConsciousnessMovement" von Steve Biko.  Referent: Affiong L. Affiong

13:45 Uhr: Hommage an Miriam Makeba mit musikalischer Widmung von Groupe Lanandi de Togo

14:10 Uhr: Pause

14:50 - 15:20 Uhr: Soziale und Ökonomische Gleichheit in Südafrika: Die Rolle der schwarzen Eliten und die politische  Führungsschicht. Referent: Dr. Makhenkesi Arnold Stofile

15:25 – 15:55 Uhr: Erfolg und Misserfolg des Kampfes gegen die Apartheid aus heutiger Sicht. Referent: Denis Goldberg

16:00 Uhr: Diskussion Block 2 mit Affiong Affiong, Denis Goldberg und Dr. Makhenkesi Stofile

17:00 Uhr: Musikalische Pause mit Mori Dioubaté

17:30 Uhr: Pause

Block3: Völkermord im südlichen Afrika: 105 Jahre danach

17:45 – 18:15 Uhr: 105 Jahre nach dem Völkermord in Namibia: Die aktuelle Auseinandersetzung in Namibia

Referent: Ida Hoffmann

18:20 – 18:50 Uhr: 105 Jahre nach dem Völkermord in Namibia: Die Verantwortung Deutschlands

Referent: Usutuaije Maamberua

19:00 Uhr: Diskussion Block 3 mit:

Ida Hoffmann, Usutuaije Maamberua, Niema Movassat MdB, Die Linke, Christoph Strässer MdB, SPD & Hans-Christian Ströbele, MdB Bündnis 90/ Die Grünen (angefragt| requested)

19:50 Uhr: Verabschiedung der Resolutionen des Kongresses

20:00 Uhr: Ende mit Danksagung

Abendprogramm
Ort: Ampere-Muffathalle,Zellstraße 4, 81667 München

20:30 Uhr: Dokumentarfilm „United States of Africa“

21:30 Uhr: Begrüßung: Nkosinathi Biko

21:35 Uhr – 22:00 Uhr: Künstlergespräch

Ab 22:15 Uhr: Konzert – Urban Panafrican Vibes mit

  •     Awadi & Band (Senegal)
  •     Zuluboy (Südafrika) feat. Roger Rekless und
  •     AP2P feat. M1 of DEAD PREZ (USA) und Bonnot / Assalti Frontal

……………………………………………………………………………………….

Ansprechpartner:
Hamado Dipama, Tel.: 0176-62067359
Uche Akpulu, Tel.: 0173-3595665

Schirmherrschaft: Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München Christian Ude

Gefördert durch  Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Kooperationspartner
Ausländerbeirat der Landeshauptstadt München
Steve Biko Foundation, Südafrika
InitiativGruppe - Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.
Petra Kelly Stiftung
Katholischer Fonds
Brot für die Welt- Evangelischer Entwicklungsdienst
Kurt Eisner Verein- Rosa-Luxemburg-Stiftung
Stiftung Umverteilen
Engagement Global, Stuttgart
Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.
Reisebüro Sacco
Muffatwerk
Ampere
Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland e.V.
AfricAvenir International e.V.
Pan-African Women’s Organisation- PAWLO e.V.
EXILE Kulturkoordination e.V.
AFROTAK TV cyberNomad, Berlin
Netzwerk München e.V.
Bayerischer Flüchtlingsrat
Afrika Kulturprojekte e.V. Frankfurt

back to top