AfrikAkzent-Radiobeitrag zur AfricAvenir-Konferenz „Die Post-2015-Agenda - Afrikanische Perspektiven auf globale Herausforderungen“

Radiobeitrag zur Konferenz mit Interviews mit den Fachkonferenz-ReferentInnen Boniface Mabanza und Chika Ezeanya vom 11.12.2014 hier zum Nachhören.

Dr. Boniface Mabanza, Leiter der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) in Heidelberg und langjähriger Beobachter globaler Entwicklungszusammenarbeit, spricht über die verschleiernde Funktion von Entwicklungszusammenarbeit und zeigt auf, was seine Vision für die afrikanischen Gesellschaften ist und warum Entwicklung niemals von außen kommen kann (Min. 32:00 – 43:20).

Dr. Chika Ezeanya, Politikwissenschaftlerin an der University of Rwanda, Autorin, Bloggerin und Consultant, stellt in diesem Interview ihre Vision für eine authentische, eigenständige Entwicklung post-kolonialer afrikanischer Gesellschaften vor und nennt Beispiele für die Nutzung indigener Wissenssysteme, die unabhängig von westlichen Entwicklungsparadigmen funktionieren (ab Min. 45:10).

Link: http://www.afrikakzent-tv.de/radio/afrikakzent-vom-11-12-2014/

Das Projekt "Afrikanische Perspektiven auf globale Herasforderungen im Rahmen der Post-2015-Agenda" findet mit freundlicher Unterstützung der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) und Engagement Global statt.

© Copyright AfricAvenir 2014