Kooperation: Lesung von Charl-Pierre Naudé

.

Info   Eintritt frei; Raum 410; BVG: U6 Naturkundemuseum oder S-Nordbahnhof

.

Charl-Pierre Naudé ist ein afrikaanssprachiger südafrikanischer Dichter mit hugenottischen Wurzeln. Er wurde 1958 in Kokstadt geboren und lebt heute als Journalist und Schriftsteller in Johannesburg. 1995 wurde er mit seinem ersten Gedichtband Die nomadiese oomblik bekannt. Seinen zweiten Band In die geheim van die dag (2005) übertrug er selbst vom Afrikaans ins Englische als Against the Light (2007). In seiner zugleich politischen und sehr persönlichen Lyrik setzt Naudé sich formal sowohl mit klassischen europäischen Formen der Dichtung als auch mit Einflüssen südafrikanischer und lateinamerikanischer Wortkunst auseinander. 2014 publizierte er seinen dritten Gedichtband »Al die lieflike dade« und ist bis Mitte 2015 Gast des DAAD-Künstlerprogramms in Berlin. Deutsche Übersetzungen einiger seiner Gedichte finden sich in dem Band Ankunft eines weiteren Tages. Zeitgenössische Lyrik aus Südafrika (2013).

Lesung in Afrikaans und Englisch mit deutscher Übersetzung; Gespräch in englischer Sprache.

© Copyright AfricAvenir 2014