Aller et Retour - Performance mit Live-Musik

.

.

Die Assemblée Nationale in Ouagadougou gestürmt – Diktator Campaoré nach 27 Jahren abgesetzt – demokratische Wahlen! Afrikanischer Frühling in Burkina Faso? Der Aufbruch im eigenen Land steht der Flucht ins sogenannte Paradies Europa gegenüber. ALLER ET RETOUR ist eine transkontinentale Kooperation von politischer Relevanz: Junge burkinische Künster*innen, die die Zukunft ihres Landes in ihren Händen halten, die sich gegen (post-)koloniale Herrschaftsstrukturen wehren und Identitätskonzepte neuen afrikanischen Denkens liefern, treffen auf die Hajusom-Performer*innen mit eigener Migrationserfahrung samt ihrem Kampf um Anerkennung im vermeintlich paradiesischen Deutschland. Was hält sie? Wohin brechen sie auf? Was sind ihre Sehnsüchte und Projektionen? ALLER ET RETOUR ist ein gemeinsames Manifest für Reisefreiheit, mit revolutionärem Esprit und Kunst als Treibstoff, der Grenzen überwindet. Hajusoms Hausmusiker Viktor Marek liefert mit Sänger und Gitarrist Patrick Kabré den Groove.

Die Premiere ist direkt nach Ostern am Mittwoch, 30. März 2016 um 19.30 Uhr auf Kampnagel, k2. Weitere Aufführungen sind am 31. März, 1., 2. April, 19.30 Uhr.

Weiterlesen

© Copyright AfricAvenir 2014