Kooperation: „Tal der Ahnungslosen“ (D, 2003) ein Film von Branwen Okpako, DO, 11.4.2013, 20 Uhr, Frauenkreise

Am Donnerstag, 11. April 2013 um 20:00 Uhr laden die Frauenkreise und Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung im Rahmen der Filmreihe “Her Stories – Filmmakers with African Roots” zur Filmvorführung des Spielfilms „Tal der Ahnungslosen“ (Deutschland 2003) von Branwen Okpako.

„Tal der Ahnungslosen“ von Branwen Okpako beschreibt die Geschichte einer afrodeutschen Frau, die nach ihrer Herkunft sucht und dabei auf Stasi-Geheimnisse stößt. Sie erfährt, dass ihre Mutter ein Verhältnis mit einem afrikanischen Studenten hatte und warum Menschen, die sich liebten, sich gegenseitig verraten haben. Ihre Hautfarbe hat das Verhältnis offenbart. Da ein Skandal vermieden werden sollte, wurde sie in ein Heim gegeben. Der afrikanische Student wurde abgeschoben.

Anschließend Gespräch mit der Filmemacherin.

Veranstalter: Frauenkreise und das Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung. Realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. Medienpartner: AfricAvenir, AFROTAK-TV cyberNomads und Colours of Feminism. 

Eintritt frei!

Ort: Frauenkreise, Chorinerstr.10, 10119 Berlin-Mitte

Foto: Copyright: teamWorx

© Copyright AfricAvenir 2014