Projekte in Deutschland

Auf dieser Seite finden sich alle News zu den aktuellen Veranstaltungen und Projekten von AfricAvenir in Deutschland. Anlässlich der in Rio+20 diskutierten "Grüne Technologien Paradigma" und insbesondere der in Deutschland beschlossenen "Energiewende" als direkte Folge von Fukushima analysiert AfricAvenir die sozialen, ökologischen und ökonomischen Konsequenzen dieser "grünen Technologien" auf Afrika. Entfaltet die Energiewende auch für Afrika ein positives Entwicklungspotenzial oder wird der Kontinent auch im Hinblick auf die neuen, zukunftsweisenden „grünen“ Technologien einen neuen „Ressourcenfluch“ erleben, der Armut im Ressourcenreichtum und Mangel im Überfluss aufrechterhalten und vielleicht sogar noch vergrößern wird?

Pressemitteilung der Kampagnen-Bündnisse „No Humboldt 21!“ und „Völkermord verjährt nicht!“: Verantwortung übernehmen!

Berlin, 31.3.2014 Humboldts Erben: Staatliche Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz müssen historische Verantwortung für weltweit größte Sammlung menschlicher Gebeine zur „Rasseforschung“ übernehmen Zur Pressemitteilung der SPK „Zur... |+| zum Artikel

"Roses for refugees!" - Solidarität mit Refugee-Aktivist_innen am O-Platz

Die seit Donnerstag, 10.4., auf dem Oranienplatz hungerstreikenden Refugees haben erklärt, dass sie ihren Protest und Hungerstreik fortsetzen werden: gegen Lager, Residenzpflicht und Deportationen, für ein Bleiberecht aller Geflüchteten vom... |+| zum Artikel

Neuauflage der Publikation "50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten - Eine (selbst)kritische Bilanz"

[Translate to deutsch:] 50 jahre afrikanische un-abhängigkeiten

2.000 Exemplare waren in kürzester Zeit verkauft und seit über einem Jahr ist die aufwändig gestaltete Publikation "50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten - Eine (selbst)kritische Bilanz" nun schon vergriffen. Ab sofort starten wir den... |+| zum Artikel

Dialogforum mit Patras Bwansi, Noa Ha und Joshua Kwesi Aikins: " Postkoloniale Migration und das Humboldt-Forum“, Mittwoch, 23. April 2014, August-Bebel-Institut

Am Mittwoch, den 23. April um 19 Uhr lädt AfricAvenir im Rahmen der Veranstaltungsreihe 'Dekoloniale Einwände zum Humboldt-Forum' zum Dialogforum mit Patras Bwansi (Künstler und Menschenrechtsaktivist, Mitinitiator der ARU), Joshua... |+| zum Artikel

Filmvorführung von "Imbabazi – The Pardon" (engl. OF) von Joel Karekezi, Sonntag, 27. April 2014, 17:30 Uhr, Hackesche Höfe Kino

imbabazi - the pardon

In Anwesenheit des Regisseurs Joel Karekezi und anlässlich des Gedenkens an 20 Jahre Genozid in Ruanda, lädt AfricAvenir am Sonntag, 27. April 2014 um 17:30 Uhr zur Filmvorführung des preisgekrönten Spielfilms "Imbabazi - The Pardon"... |+| zum Artikel

"Urban Africa" Filmfestival Offenbach, 05.-11. Mai 2014, kuratiert von AfricAvenir

Nach der letztjährigen Pause zeigt das Festival Films from Urban Africa wieder zeitgenössisches Kino aus Afrika - endlich. Wir freuen uns sehr auf die Filme und auf ein wiederum wunderbares Publikum. Die dieses Jahr von Eric Van Grasdorff von AfricAvenir... |+| zum Artikel

Deutschlandpremiere der Nollywood-Komödie "Phone Swap" von Kunle Afolayan, Donnerstag, 8. Mai 2014, 20:00 Uhr, Hackesche Höfe Kino

phone swap

Am Donnerstag, 8. Mai 2014 um 20 Uhr laden AfricAvenir und das Zentrum Moderner Orient zur Deutschlandpremiere der preisgekrönten Nollywood-Komödie "Phone Swap" von Kunle Afolayan ins Hackesche Höfe Kino. Der Film, der für viele nicht nur... |+| zum Artikel

Filmvorführung: Tödliche Hilfe (Assistance Mortelle) von Raoul Peck, Freitag, 23. Mai 2014, 20:00 Uhr, Hackesche Höfe Kino

tödliche hilfe, raoul peck

Am Freitag, 23. Mai 2014 um 20 Uhr lädt AfricAvenir in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dafrid und SODI zur Filmvorführung des vielfach preisgekrönten Dokumentarfilms "Tödliche Hilfe" (Assistance Mortelle, dt. Version) von... |+| zum Artikel

Kooperation: Spoken Wor:l:ds, Benefizkonzert „Dandora!“, Lido12.April, 20h

spoken wor:l:ds konzert

SPOKEN WOR:L:DS endet mit einem fulminanten Konzert aus Lyrik und Rap – zu Gunsten eines Bildungprojektes für Kinder und Jugendliche aus Dandora, einem Slumviertel in Nairobi. Rapper aus Nairobi und Berlin arbeiteten zusammen mit Lyrikern und Spoken... |+| zum Artikel

© Copyright AfricAvenir 2013 | RSS  Sitemap  Kontakt  Impressum | Français  English