Decolonize the Schools: Kolonialgeschichte verstehen – Rassismus verlernen

Das Bildungsprojekt „Decolonize the Schools: Kolonialgeschichte verstehen – Rassismus verlernen“ fördert den Abbau von Rassismus im Alltag und in Unterrichtsinhalten an Berliner Schulen. Dafür bieten wir seit 2022 Schulen ein umfangreiches Paket zum langfristigen Abbau von Rassismen an. Mit Fokus auf die Kolonialgeschichte wird Rassismus als Machtsystem und als Fortdauer der Kolonialherrschaft verstanden und aufgearbeitet.

Schulworkshops

In unseren Workshops und Projekttagen sensibilisieren wir Schüler*innen für die Themen Rassismus und Kolonialismus.

In den Workshops wird Kolonialgeschichte und Rassismus aufgearbeitet und in die Gegenwart gerückt. Unsere Trainer*innen vermitteln kritische und nicht-eurozentristische Perspektiven, welche die oft unzureichenden Lehrbuchinhalte ergänzen können. Sie arbeiten altersgerecht und mit Humor.

Auf Nachfrage beraten und unterstützen wir gern auch Schüler*innen direkt.

Fortbildungen für Lehrkräfte

Unsere Fortbildungen bieten Reflexionsanregungen, Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterial.

Es geht darum, einen persönlichen Bezug zum Thema und eine eigene Haltung zu entwickeln. Wir geben Anregungen, wie Kolonialgeschichte und Rassismus im Unterricht behandelt werden können. Sie werden unterstützt, Sicherheit in den Themen und im Sprachgebrauch zu erlangen. Sie lernen kreative Methoden kennen, die einfach anwendbar sind. Auch widmen wir uns der Frage, wie Anti-Rassismus im Schulalltag über den Unterricht hinaus gestärkt werden kann.

Gerne können sich Lehrer*innen für zusätzliche Beratungen an uns wenden.

Vernetzungstreffen für Eltern & Kinder

Für Eltern und Kinder bieten wir Beratungen, Empowerment- und Vernetzungstreffen an.

Wir bieten für Eltern Schwarzer Kinder und Kinder of Color Treffen an, bei denen sie sich über den Alltag an Schulen in einem rassistischen System austauschen, vernetzen und gegenseitig bestärken können. Diese Treffen werden von Referent*innen geleitet und durch Inputs unterstützt. Bei Bedarf bieten wir Verdolmetschung an. Parallel dazu finden Empowerment-Workshops für die Kinder der Eltern statt.

Auf Nachfrage organisieren wir auch gern für Eltern Anti-Rassismus-Workshops.

Beratung

Wir beraten Sie gern bei Fragen und Hürden, die im Prozess des Verlernens von Rassismus aufkommen können. Schreiben Sie uns und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns.
E-Mail: gro.rinevacirfa@ezinoloced
Web: www.africavenir.org

Das Team

Boaz Murinzi Murema (Projektleitung)
gro.rinevacirfa@amerum.b

Maria Leue (Projektkoordination)
gro.rinevacirfa@euel.m

Leonie Rupp (Projektassistenz)
gro.rinevacirfa@ppur.l

Paul Suckow (Projektassistenz)
gro.rinevacirfa@wokcus.p

WBM2ZG_A_RGB_gefoerdert_0

Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über Aktuelles zu AfricAvenir International Berlin und zu den Themen Dekolonisierung, Rassismuskritik und afrikanische Perspektiven. Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie zweimal pro Monat Termine, Lesetipps und andere Empfehlungen.