Dialogforum & Workshop mit Prof. Eunice Sahle: 50 Jahre Unabhängigkeiten – 50 Jahre Widerstand gegen Entwicklungszusammenarbeit?

Am Freitag, 19. November 2010 um 19 Uhr lädt AfricAvenir zum Dialogforum mit Prof. Eunice Sahle zum Thema Entwicklungszusammenarbeit und afrikanischen Un-Abhängigkeiten. "Entwicklungshilfe" ist ein Kind des Kalten Krieges, als die Blöcke versuchten, die unabhängig werdenden Staaten in ihren jeweiligen Einflusssphären zu halten. Das Dialogforum bietet einen kritischen Rückblick auf 50 Jahre Entwicklungspolitik aus afrikanischer Perspektive, die widersprüchlichen Interessen der „Geber“ und den Widerstand gegen eine „Entwicklung“, die zumeist von außen definiert wird. Diskutiert wird auch, welchen Einfluss die Zahlung von Reparationen durch die ehemaligen Kolonialmächte auf die Veränderung der Nord-Süd-Beziehungen hätte.

Prof. Eunice Sahle lehrt zurzeit am Department of African and Afro-American Studies, University of North Carolina at Chapel Hill, USA. Ihre Schwerpunkte sind die Analyse historischer und aktueller Globalisierungsprozesse, der politischen Ökonomie von "Entwicklung" und sozialer Bewegungen. Sie ist Autorin von "World Orders, Development and Transformation".

Ein Workshop am Samstag 20.11. erlaubt die vertiefte Diskussion des Themas.

Samstag, 20.11.2010, 10-17 Uhr
Workshop: 50 Jahre Unabhängigkeiten – 50 Jahre Widerstand gegen Entwicklungszusammenarbeit?

Prof. Eunice Sahle (Department of African and Afro-American Studies, University of North Carolina at Chapel Hill, USA), s.o.
In englischer Sprache.
10 € mit Anmeldung:ed.tutitsni-lebeb-tsugua@tkatnok

Beide Veranstaltungen:
Kurt-Schuhmacher-Haus, Müllerstraße 163, 13353 Berlin, S 41/42/U6 Weddinged.tutitsni-lebeb-tsugua@tkatnok  

Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über Aktuelles zu AfricAvenir International Berlin und zu den Themen Dekolonisierung, Rassismuskritik und afrikanische Perspektiven. Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie zweimal pro Monat Termine, Lesetipps und andere Empfehlungen.