Theaterprojekt Spielwut – Spielmacht Mit Theater gegen Rassismus

Ihr seid selbst von Rassismus betroffen und habt Lust, euch vom Körper ausgehend damit zu beschäftigen? Ihr seid auf der Suche nach kostenlosen Qualifizierungsmöglichkeiten, interessiert euch für theaterpädagogische Methoden und das Theater der Unterdrückten?nDann steigt ein im Projekt „Spielwut – Spielmacht“! Untersucht gemeinsam die Verknüpfung von Kolonialherrschaft, Entwicklungszusammenarbeit und Rassismus und profitiert von unserer praxisorientierten Methodenausbildung im Theater der Unterdrückten und im Globalen Lernen!nIn einem gemeinsamen Lernraum (Oktober – Dezember) folgen wir den Spuren, die Kolonialherrschaft in unserem heutigen Alltag hinterlassen haben und untersuchen, wo und wann wir in unserem Leben damit konfrontiert werden. Ausgehend von unseren Erfahrungen praktizieren wir in wöchentlichen Treffen Theater der Unterdrückten und erlernen es dadurch.n Anschließend konzipieren wir gemeinsam Workshops für Schulen zum Thema Rassismus und Entwicklungszusammenarbeit und führen diese in Teams im nächsten Jahr (2016) durch. Begleitet werden diese Workshops von einer eigens dafür konzipierten Ausstellung zu den Themen „Rassistische Stereotype bei Spendenplakatwerbung“, „Koloniale Kontinuitäten“, „Rassismus im Bildungssystem“ sowie einem kolonialkritischen Blick auf heutige kapitalistische Produktionsverhältnisse. Neben einem persönlichen Feedback zu den jeweiligen durchgeführten Workshopeinheiten wollen wir uns monatlich treffen, um uns über unsere Erfahrungen auszutauschen. Wir sind eine Gruppe mit Menschen mit Rassismuserfahrungen, die dauerhaft in Deutschland leben und einigen Freiwilligen aus dem Globalen Süden (die nur für ein Jahr in Berlin leben). Wir freuen uns auf Euch!nDas Projekt Spielwut-Spielmacht findet im Rahmen des Bildungsprogramm des Globalen Lernens von SODI e.V. (www.sodi.de) statt und steht Menschen aller Sprachen offen, die Rassismuserfahrungen machen oder gemacht haben.nWeitere Informationen bei Daniel Weyand,ed.idos@dnayew.dnDaniel WeyandnProgramm-Manager Bildung bei Sodi

Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über Aktuelles zu AfricAvenir International Berlin und zu den Themen Dekolonisierung, Rassismuskritik und afrikanische Perspektiven. Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie zweimal pro Monat Termine, Lesetipps und andere Empfehlungen.