Neun wurden erhängt, gleichzeitig… so ist das hier! Gesagt, getan! – Jetzt berichten afrikanische Zeitzeugen

24,90

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

6 vorrätig

Beschreibung

Kum’a Ndumbe III.: Neun wurden erhängt, gleichzeitig… so ist das hier! Gesagt, getan! – Jetzt berichten afrikanische Zeitzeugen

 

„… die Missionare gehörten zur Verwaltung. Wenn es eine große Gerichtsverhandlung gab, brauchte man einen katholischen Priester… Es gab niemals die Todesstrafe ohne Priester… wenn es einen klaren Fall gab: jemand hat jemand anderen getötet… Als die Deutschen vertrieben wurden… ähm… das waren Partisanen, die den Franzosen bereits Hinweise gegeben haben. Als die Deutschen das erfuhren, haben sie auf die Afrikaner geschossen, die sie erwischt haben. Also wurden wir von den Franzosen beschützt… Ich war im  Dorf. Und später, als die Verwaltung gesehen hat, dass die deutschen Soldaten auf die Einheimischen geschossen haben… wurde ihnen die Insel als Zufluchtsort gegeben… Die Insel von Edéa.“

 

OMOG Thomas Franz, 89 Jahre alt. Mit fester Stimme und klarem Kopf liefert er seinen lebendigen Zeitzeugenbericht in einem Interview, das von Wang Sonne am 14. und 16. Dezember 1983 geführt und aufgenommen wurde. Heute, 35 Jahre später, werden diese Aufnahmen erstmals im Rahmen des von Prinz Kum’a Ndumbe III. geführten Projekts Africa’s Collective Memory veröffentlicht. Zum Zeitpunkt des Interviews ist Papa OMOG pensionierter Lehrer und Grundschulleiter und offenbart uns ein wahres Geschichtsbuch, das in ihm schlummert. Er kommt auf traurige und glückliche Begebenheiten aus der deutschen Kolonialzeit zurück, die sein Leben und seine Weltanschauung geprägt haben. Er spricht vom Unglück seines Volkes unter der kolonialen Gewalt sowie unter anderem von der soziopolitischen, religiösen und wirtschaftlichen Umstrukturierung. In dieser Monograhie enthüllt er auf ruhige und sehr detaillierte Art und Weise seine wertvollen Erinnerungen.

 

Der emeritierte Universitätsprofessor Prinz Kum‘ a Ndumbe III. begann diese Arbeit über die Quellen des afrikanischen Wissens 1981 an der Universität Jaunde. Als promovierter Dozent in den Bereichen Geschichte und Germanistik an der Universität Lyon II (1975) und mit einer Habilitation in Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin (1989) lehrte er an diesen drei Universitäten sowie an der Katholischen Universität Lyon in Frankreich. Neben dem Projekt „Souvenirs de l’Époque allemande au Cameroun“, Universität Jaunde, 1981 – 1986, hat er auch das Projekt „Traduction de textes fondamenteaux de l’époque coloniale allemande au Cameroun“ an dieser Universität 1981 – 1987 geleitet. Seit 2015 führt er das Projekt „Preservation and Transmission of Africa’s Collective Memory – African Testimonies and Oral Literature in Early Colonial History / Part I: Contribution to Heritage Preservation by Cameroonian Witnesses to Colonial History thoughout the Birth of Modern Cameroon – 1884 – 1916 (Germany in Cameroon) and 1920 – 1930 (France and Great Britan in Camerooon)“, Fondation AfricAvenir International, 2015 – 2018.

Zusätzliche Informationen

Gewicht0,489 kg
Größe24 × 16 × 1,5 cm